Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Ravensburg Handel mit Cannabis

Mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz müssen ein 36 Jahre alter Mann und seine 26-jährige Lebensgefährtin rechnen, die am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr in der Innenstadt von Polizeibeamten kontrolliert wurden. Bei der körperlichen Durchsuchung konnte beweiserhebliches Material aufgefunden und beschlagnahmt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Aulendorf Unfall mit Pony

Aus bislang ungeklärter Ursache sind in der Nacht des Mittwochs zwei Ponys aus ihrem Stall ausgebüchst. Gegen 03.30 Uhr überquerten sie von links nach rechts die Blönrieder Straße kurz vor dem Ortsschild Münchenreute. Eine aus Richtung Zollenreute fahrende Lenkerin eines Sprinters konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste eines der beiden Ponys. Beide Ponys rannten weiter. Das betroffene Pony blieb augenscheinlich unverletzt. Durch die Kollision war das Auto nicht mehr fahrbereit; es entstand ein Sachschaden von zirka 4.500 Euro. Nach Angaben des verantwortlichen Pferdewirtes hatte er am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr die Tore der Stallung geschlossen.

Weingarten Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Wegen fehlerhafter Hundehaltung muss sich eine 50 Jahre alte Frau verantworten. Eine aufmerksame Bürgerin unterrichtete am Dienstagabend gegen 22.00 Uhr die Polizei, da sie auf einem Parkplatz einen Pkw festgestellt hatte, in dem sich seit zirka einer Stunde zahlreiche Hunde aufhielten und lediglich nur über einen kleinen Spalt des geöffneten Beifahrerfensters Sauerstoff bekamen. Vom aktuellen Aufenthaltsort der Hundebesitzerin fehlte bislang jeglicher Hinweis. Die eingetroffenen Polizeikräfte mussten im Fahrzeuginneren völlig lebensunwürdige Umstände feststellen. In ihrem eigenen Kot und Urin, teilweise kreuz und quer übereinander, stehend und sitzend, befanden sich insgesamt 13 Hunde, die nach Frischluft hechelten. Im Pkw herrschte bestialischer Gestank. Wie ermittelt werden konnte, befand sich die Fahrzeugführerin und Besitzerin der Hunde mit ihrem Mann im Mc Donalds. Die Frau hat zum Wohle der Tiere mit strafprozessualen Konsequenzen zu rechnen.

Weingarten Pkw-Aufbrüche

Insgesamt drei geparkte Fahrzeuge wurden am Dienstag in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 21.00 Uhr auf dem Festplatz zur Abt-Hyller Straße aufgebrochen. Der bislang unbekannte Täter brachte hierbei mittels eines Hebelwerkzeuges die Scheiben zum Bersten und drang dann, mit der Zielrichtung, die jeweiligen Radio-CD-Player zu entwenden, ins Fahrzeuginnere ein. Bereits Ende Januar ereignete sich ein gleich gelagerter Sachverhalt. Die Ermittlungen dauern an.

Wangen Verkehrsunfall

Ein Sachschaden von insgesamt ca. 8.000 Euro entstand am Dienstagmorgen gegen 09.00 Uhr auf der Erzberger Straße. Beim Ausfahren von einer Einfahrt, um nach links auf die Erzberger Straße einzubiegen, übersah ein 33 Jahre alter Skoda-Fahrer einen Renault Twingo. Der 38-jährige Fahrer hatte sich auf die Linksabbiegespur in Richtung Isnyer Straße eingeordnet und wurde erfasst. Durch die Kollision erlitt er Prellungen; seine schwangere Ehefrau (Beifahrerin) musste mit einsetzenden Wehen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Bergatreute Körperverletzung zwischen Jugendlichen

Streitigkeiten zwischen zwei jugendlichen Mädchen führten am Montagmittag gegen 16.00 Uhr zu einem körperlichen Übergriff an einer Bushaltestelle. Die 16-jährige Tatverdächtige traf dort auf das ihr bekannte Opfer und beleidigte diese zunächst. In der Folge packte sie dann das Mädchen, riss ihr Haare raus und verpasste ihr mehrere Fußtritte in den Bauch. Der Übergriff wurde von mehreren Personen beobachtet. Durch das Eingreifen der dazwischen gehenden Busaufsicht konnten die beiden Mädchen voneinander getrennt werden. Gegen die 16-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sie muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Berg Jogger von Hund gebissen

Von einem Hund unerwartet von hinten in den Oberschenkel gebissen wurde am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr ein 64 Jahre alter Jogger auf einem Fuß- und Fahrradweg (Parallelweg zur Ravensburger Straße). Nachdem der 64-Jährige zuvor die Hundehalterin und deren angeleinten Hund überholt hatte, befreite sich der Hund aus seinem Halsband und rannte dem Jogger hinterher. Erst nach längerem Zurufen kehrte der Hund zu seiner Halterin zurück. Mit Bissverletzungen begab sich der Jogger anschließend selbständig zur ambulanten Untersuchung ins Krankenhaus.

Ravensburg Brand eines Topfes

Unachtsamkeit war offensichtlich die Brandursache eines auf der eingeschalteten Herdplatte mit Öl befüllten Topfes in einer Wohnung im Eschweg. Abgelenkt durch ihr Kleinkind vergaß offensichtlich eine 30 Jahre alte Wohnungsinhaberin das sich erhitzende Öl im Topf. Dieses fing schließlich Feuer. Ein Wohnungsnachbar konnte zur Hilfe eilen und den Brand löschen.

Vogt Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6.500 Euro entstand am Dienstagnachmittag gegen 17.00 Uhr durch einen Auffahrunfall an der Einmündung Wolfegger Straße / Flammenstraße. Ein 37 Jahre alter Skoda-Lenker übersah einen vor ihm auf der Wolfegger Straße stehenden Pkw eines 77-jährigen Fahrers und fuhr auf den Pkw auf. Der 77-Jährige wollte nach links in die Flammenstraße abbiegen und hielt aufgrund Gegenverkehrs an. Verletzt wurde niemand.

Wangen Verkehrsunfall

Aus bislang ungeklärter Ursache übersah am Dienstagmittag gegen 12.45 Uhr ein aus Richtung Primisweiler kommender 27 Jahre alter Lkw-Fahrer die rote Ampel an der Kreuzung Lindauer Straße / Südring. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit einem stadtauswärts entgegen fahrendem Pkw-Lenker, der bei Grünlicht nach links in den Südring abbog. Er erfasste diesen auf der Beifahrerseite. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw 180 Grad nach links um seine eigene Achse geschleudert. Fahrer- und Beifahrerairbag lösten hierdurch aus. Der Pkw wurde komplett deformiert und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer erlitt leichte Schnittverletzungen. Am Lkw entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Der 27-Jährige blieb unverletzt.

Dirolf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: