Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz Brandalarm

Von aufmerksamen Passanten wurde am Montag, gegen 14.15 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus einem Schornstein eines Gebäudes in der Friedrichstraße beobachtet. Da zunächst von einem möglichen Dachstuhlbrand ausgegangen werden musste, wurden die Feuerwehr und mehrere Streifen der Polizei zum Wohnhaus entsandt. Bei der Überprüfung konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Nach den durchgeführten Feststellungen wurde im Gebäude an der Heizungsanlage ein Defekt behoben. Bei der Wiederinbetriebnahme der Heizung verbrannten Rückstände im Heizungskessel, die zu einer kurzfristigen Rauchentwicklung führten.

Engen-Geisingen Dieseldiebstahl

Ein erneuter Fall von Dieseldiebstahl ereignete sich im Zeitraum vom Freitag, 17.00 Uhr bis Montag, 07.00 Uhr an der Baustelle der Immensitzbrücke auf der Autobahn 81 bei Geisingen. Von den unbekannten Dieben wurden an mehreren abgestellten Baumaschinen die Tankdeckel aufgebrochen und insgesamt zirka 600 Liter Diesel abgeschlaucht. Erst vor wenigen Tagen ereigneten sich gleiche Fälle auf der Autobahn und im Industriegebiet von Singen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Radolfzell Betrunkener Autofahrer

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Konstanzer Straße bemerkte eine Streife Montagnacht, gegen 23.45 Uhr bei einem PKW-Lenker deutlichen Alkoholgeruch. Ein entsprechender Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille, weshalb dem Autofahrer eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt wurde.

Steißlingen Verkehrsunfall

Beim Abbiegen von der Schul- in die Kirchstraße dürfte die Lenkerin eines Suzuki am Montag, gegen 20.00 Uhr einen Fußgänger übersehen haben, der im Begriff war die Kirchstraße zu überqueren. Auf der Fahrbahnmitte wurde der 67-jährige Fußgänger vom abbiegenden PKW erfasst und zu Boden geworfen. Der Fußgänger wurde mittelschwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Am PKW entstand nur geringer Sachschaden.

Allensbach Verkehrsunfall

Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Montagmorgen, gegen 07.00 Uhr unmittelbar nach der Auffahrt auf die B33neu ereignete. Der 29-jährige Fahrer eines Renault fuhr aus Richtung Konstanz kommend auf die Bundesstraße auf, geriet mit seinem PKW ins Schleudern, fuhr in die Mittelschutzplanke und kam auf der rechten Fahrspur zum Stillstand. Am Renault entstand ein Sachschaden von rund 5000.-Euro, an den Verkehrseinrichtungen von rund 1000.-Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Konstanz Brand

Erheblicher Sachschaden entstand am Montag, gegen 16.15 Uhr bei einem Dachstuhlbrand eines derzeit in Renovierung befindlichen Gebäudes im Engelsteig. Zur genannten Zeit wurde von einem anwesenden Handwerker bemerkt, dass die Ummantelung des vor wenigen Wochen neu installierten Kamins in Brand geraten war. Die Löschmaßnahmen erfolgten durch die Feuerwehr Konstanz (41 Mann) unter Leitung von Stadtbrandmeister Quintus. Der Brandentdecker, der versuchte vor dem Eintreffen der Feuerwehr den Brand zu bekämpfen, musste mit einer Rauchgasvergiftung in die Konstanzer Klinik eingeliefert werden. Die Feuerwehr führte zur Vermeidung eines weiteren Brandausbruchs eine Brandwache durch. Die Brandursache ist noch unklar.

Stockach Verkehrsunfall

Vermutlich wegen Unachtsamkeit ereignete sich am Montag, gegen 17.00 Uhr in der Meßkircher Straße, Höhe Shell-Tankstelle, ein Auffahrunfall mit einem Gesamtschaden von rund 5000.-Euro. Die Lenkerin eines Mercedes erkannte vermutlich zu spät, dass ein vorausfahrender Audi verkehrsbedingt halten musste und fuhr auf diesen PKW auf. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Stockach Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 5000.-Euro entstand am Montag, gegen 18.10 Uhr bei einem Auffahrunfall in der Heinrich-Fahr-Straße, Höhe AVIA-Tankstelle. Der Fahrer eines 3er-BMW musste verkehrsbedingt warten, um nach links auf das Tankstellengelände abbiegen zu können. Dies erkannte ein aus Richtung ZG-Kreisel kommender Lenker eines Nissan zu spät und fuhr auf den BMW auf. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen Trickdiebstahl

Als Mitarbeiter eines örtlichen Energieversorgers gab sich am Montag, gegen 16.00 Uhr ein Mann gegenüber einer 94-jährigen Frau im Schnaidholz aus. Der Unbekannte verschaffte sich auf diese Art Zugang zum Wohnhaus und betrat sämtliche Zimmer und die Kellerräume. Die betagte Dame war nicht in der Lage, dem Mann in alle Räume zu folgen. Nach der Rückkehr aus dem Keller verlangte der Unbekannte für einen angeblichen Gerätetausch einen Betrag von 1500.-Euro. Da die ältere Dame diesen Betrag nicht in der Wohnung hatte erklärte der Mann, dass er am nächsten Tag nochmals zur Geldabholung vorbeikomme. Nachdem der Mann die Wohnung verlassen hatte stellte die Dame den Diebstahl von mehreren hundert Euro fest.

Radolfzell Einbruch in Kiosk

Unbekannte hebelten im Zeitraum von Samstag, 15.00 Uhr bis Montag, 11.00 Uhr an einem Kioskgebäude auf dem Campinplatz/Unterdorfstraße den Rollladen des Verkaufstresen brachial auf. Aus dem Kiosk wurde nach bisherigen Feststellungen ein Flachbildfernseher entwendet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Konstanz Trickdiebstahl

Von einem Unbekannten wurde am Samstag, gegen 11.00 Uhr ein mit Gartenarbeiten beschäftigter Anwohner in der Egger Straße angesprochen. Der als Südländer beschriebene Mann verwickelte den Anwohner in ein Gespräch über angebliche gemeinsame Bekannte. Hierdurch gelang es ihm in die Wohnung eingelassen zu werden. In der Folge wurden dem Bewohner Lederwaren zum Kauf angeboten. Nach der Ablehnung der Kaufmöglichkeiten verließ der Unbekannte die Wohnung. Wenig später wurde das Fehlen einer Geldkassette mit Bargeld bemerkt. Nach den bisherigen Feststellungen dürfte der Tatverdächtige beim Betreten der Wohnung die Tür nur angelehnt haben, wodurch ein zweiter Täter unbemerkt in die Wohnung gelangen konnte. Der Tatverdächtige wird als Südländer mit gepflegtem Erscheinungsbild im Alter von 40 bis 50 Jahren und einer Größe von zirka 175-180cm beschrieben. Er soll mit einem dunklen Kleinwagen unterwegs gewesen sein. Hinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0.

Singen Indooranlage zur Hanfzucht sichergestellt

Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung fanden Rauschgiftermittler des Polizeireviers am Montag in einer Wohnung in der Straße Am Posthalterswäldle rund 850 Gramm Marihuanablüten, die der 54-jährige Wohnungsinhaber zur Trocknung ausgelegt hatte. Im Keller des Tatverdächtigen stießen die Beamten auf zwei in Betrieb befindliche Aufzuchtanlagen mit 17 Hanfpflanzen in unterschiedlicher Wuchshöhe. Den Tatverdächtigen erwartet eine Anzeige wegen illegaler Herstellung von Betäubungsmittel.

Schmidt, 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: