Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Kreisgebiet

Landkreis Konstanz (ots) - Radolfzell

Sachschaden von rund 4.000 Euro ist am Freitagabend, kurz vor 19 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Singener Straße entstanden. Die 19-jährige Lenkerin eines Opel war rückwärts von einem Parkplatz gestoßen und hierbei gegen den Daimler eines 59-jährigen Mannes geprallt, der gerade von der Singener Straße nach links in eine Tiefgarageneinfahrt abbiegen wollte. Neben der jungen Frau wurde auch der 59-Jährige von der Polizei angezeigt, da er trotz der langsam rückwärtsfahrenden Autofahrerin und der damit verbundenen unklaren Verkehrslage in Tiefgaragenzufahrt abgebogen war.

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers am Freitagabend bei der Kontrolle eines 43-jährigen Autofahrers fest, der ihnen in der Eisenbahnstraße aufgrund der völlig beschlagenen Scheiben aufgefallen war. Die Sicht des Mannes war derart eingeschränkt, dass er nicht einmal die Anhaltezeichen der Polizisten bemerkte. Nach einem positiven Alkoholtest des Pkw-Lenkers untersagten die Beamten die Weiterfahrt des 43-Jährigen, der zudem nur eine ausländische Fahrerlaubnis besitzt, obwohl er bereits seit Frühjahr 2011 ununterbrochen in der Bundesrepublik wohnhaft ist.

Konstanz

Vermutlich Alkoholeinwirkung war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Samstag, gegen 03.15 Uhr in Konstanz ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstanden und ein 23-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden ist. Der junge Mann hatte mit seinem VW Golf die Oberlohnstraße in Richtung Reichenaustraße befahren und war in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, wo das Fahrzeug zunächst gegen ein Verkehrszeichen prallte und sich anschließend überschlug. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme Anzeichen von Alkoholeinwirkung bei dem 23-Jährigen feststellte, veranlasste sie nach richterlicher Anordnung die Entnahme einer Blutprobe bei dem Autofahrer und behielt seinen Führerschein ein. Der Beifahrer des jungen Mannes blieb unverletzt.

Einer Blutprobe unterziehen musste sich der 19-jährige Lenker eines Peugeot, der in der Nacht zum Samstag, gegen 04.50 Uhr von Beamten des Polizeireviers Konstanz auf der Europastraße kontrolliert wurde. Der alkoholisierte Autofahrer hatte zunächst die Anhaltesignale der Polizisten ignoriert, konnte aber von diesen überholt und gestoppt werden. Die Beamten behielten den Führerschein des 19-Jährigen ein und untersagten seine Weiterfahrt.

Am Freitagabend, zwischen 18 Uhr und 20.30 Uhr hebelte ein unbekannter Täter im Fachbereich Hochschulsport der Universität in der Universitätsstraße eine Zwischentür auf und drang in mehrere Büroräume ein, wo er zwei Rollcontainer aufbrach und daraus Bargeld entwendete. Darüber hinaus fiel dem Täter ein Laptop der Marke Dell in die Hände. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950.

Singen

Wegen Straßenverkehrsgefährdung hat sich eine 35-jährige Autofahrerin zu verantworten, die in der Nacht zum Samstag, gegen 2 Uhr einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von mehreren tausend Euro in Singen verursacht hat. Die Frau hatte die Hohenhewenstraße stadteinwärts befahren und war vermutlich infolge Alkoholeinwirkung an der Kreuzung mit der Reichenaustraße gegen eine Verkehrsinsel geprallt, wodurch zwei Verkehrsschilder beschädigt wurden. Da die Polizei bei der Pkw-Lenkerin erhebliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung feststellte, veranlasste sie die Entnahme einer Blutprobe und behielt den Führerschein der Frau ein. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Nach einer Auseinandersetzung vor dem Eingang einer Discothek in der Bahnhofstraße musste ein 24-jähriger Mann verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, war es zwischen mehreren Gästen und einem Türsteher zu einer Rangelei gekommen, in deren Verlauf der 24-Jährige einen Schlag gegen den Kopf bekam. Noch ist nicht bekannt, was der Auslöser der Streitigkeiten war.

Stockach

Auf richterliche Anordnung wurde in der Nacht zum Samstag der Führerschein eines 60-jährigen Autofahrers von der Polizei einbehalten. Der deutlich alkoholisierte Mann war gegen 1 Uhr einer Streifenwagenbesatzung aufgrund seiner unsicheren Fahrweise im Stadtgebiet aufgefallen. Bei einer Überprüfung des 60-Jährigen bestätigte sich der Verdacht der Beamten, die nach einem positiven Alkoholtest die Entnahme einer Blutprobe veranlasste und die Weiterfahrt des Mannes untersagten.

Sauter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: