Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Immenstaad: Ein Verletzter und hoher Sachschaden

Konstanz (ots) - Einen Verletzten und Sachschaden von rund 38.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der B 31 bei Immenstaad. Der 43-jährige ungarische Fahrer eines Sattelzuges hatte die Bundesstraße von Meersburg kommend in Richtung Friedrichshafen befahren und hatte in Höhe der Einmündung Meersburger Straße zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender Pkw-Lenker seine Geschwindigkeit verringerte, um einem 54-jährigen Mercedes-Fahrer das Einbiegen auf die B 31 zu ermöglichen. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte der Lkw-Lenker sein Fahrzeug auf die Gegenfahrspur, wo er mit dem Pkw des 54-Jährigen zusammenprallte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mercedes noch gegen das Auto des Mannes geschleudert, der dem 54-Jährigen das Einbiegen ermöglicht hatte. Während der Mercedes-Fahrer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste, blieben die anderen Unfallbeteiligten unverletzt. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Immenstaad mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann im Einsatz. Zur Versorgung des Verletzten und Unfallaufnahme musste der Verkehr teilweise örtlich umgeleitet werden.

Sauter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: