Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - LANDKREIS RAVENSBURG

Bad Waldsee Räuberischer Diebstahl

Einen Dieb gestellt hat am Donnerstagmittag gegen 12.30 Uhr eine 68 Jahre alte Frau in einem Gebäude in der Entenmoosstraße. Der 35 Jahre alte Tatverdächtige hatte zuvor aus der Wohnung der Frau mehrere Gegenstände entwendet und versuchte mit seiner Beute zu flüchten. Im Treppenhaus traf er aber auf das Opfer und wurde von ihr, trotz seiner Gegenwehr, bis zum Eintreffen der Polizei, festgehalten. Durch das Gerangel trug die Frau leichte Verletzungen davon.

Ravensburg Unfall

Die Vorfahrt missachtet und einen Sachschaden von ca. 4.500 Euro verursacht hat am Donnerstagmittag gegen 11.30 Uhr ein 19 Jahre alter Pkw-Führer, als er von der Rudolfstraße nach links in die Seestraße einbiegen wollte und hierbei den stadteinwärts fahrenden Pkw, Daimler Benz, einer 22jährigen Fahrerin übersah. Verletzt wurde hierbei niemand.

Grünkraut Unfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Ca. 2.000 Euro Sachschaden hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Donnerstagmittag in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 12.30 Uhr auf der Zufahrt des Friedhofes. Vermutlich beim Rückwärtsfahren aus der Sackgasse in Richtung Kirche touchierte der Fahrer den ordnungsgemäß geparkten Pkw einer 33 Jahre alten Fordlenkerin. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Ravensburg, Tel.: 0751/803-3333.

Bad Wurzach Schockanrufer

Eine Lüge aufgetischt bekam am Mittwoch gegen 10.15 Uhr eine 24 Jahre alte Frau durch einen bislang unbekannten Anrufer mit litauischer Rückrufnummer (00370). Um an Bargeld zu gelangen, gab er sich zunächst als ihr Ehemann aus und behauptete, bei einem Verkehrsunfall einen Mann überfahren zu haben und sich seither im polizeilichen Gewahrsam zu befinden. Erst gegen eine Kaution von 10.000 Euro könne er wieder freigelassen werden. Um dem Inhalt mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen, wurde das Telefon an einen angeblichen Polizeibeamten weitergeleitet, der den Sachverhalt bestätigte. Mit diesem wurde die geforderte Kaution auf 3.000 Euro verringert. Jedoch verlangte der vermeintliche Polizist weiterhin eine Schadensregulierung für das Opfer in Höhe von 10.000 Euro, die an den Bruder des angeblichen Verunfallten zu zahlen sei. Der Anruf wurde schnell beendet, nachdem die 24Jährige mitteilte, die geforderten 3000 Euro so schnell nicht besorgen zu können.

Wangen i. A. Unfall

Einen 34jährigen Radfahrer frontal erfasst am Donnerstagabend, gegen 17.30 Uhr, ein 24 Jahre alter Fahrzeuglenker. Der Fahrer des VW Golf befand sich auf der Peter-Dörfler-Straße und wollte an der Einmündung Haidösch nach links abbiegen. Vermutlich infolge Unachtsamkeit übersah er den vorschriftsmäßig an der Haltelinie zur Peter-Dörfler-Straße stehenden Fahrradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 34-Jährige wurde hierdurch auf die Fahrbahn geschleudert und musste verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Dirolf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: