Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Unfall Krauchenwies Ein 17 Jahre alter Fahrer (begleitendes Fahren) eines BMWs fuhr am Dienstagabend, gg. 18.45 Uhr, auf der Habsthaler Straße ortsauswärts und streifte unachtsam einen geparkten Dodge. Der Dodge wurde hierdurch ab der Fahrertür beschädigt, der Sachschaden beträgt ca. 4500 EUR, der Sachschaden am BMW beträgt ca. 1500 EUR.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf- Herdwangen-Schönach Ein 38 Jahre alter Fahrer eines VW Passats fuhr am Dienstag, gg. 16.15 Uhr, auf der Landesstraße 195 von Herdwangen in Richtung Pfullendorf. In einer Links-Rechts-Kurvenkombination nach Ebratsweiler kam ihm auf seiner Fahrbahn ein auffällig grüner Pkw entgegen, der gerade einen Lastzug überholte. Der 38-Jährige konnte eine Frontalkollision mit dem entgegenkommenden Pkw verhindern, indem er nach rechts über das abfallende Bankett auf die angrenzende Wiese auswich. Hierbei entstand am Passat ca. 500 EUR Sachschaden. Der Fahrer des grünen Pkws, mit langen blonden Haaren, bremste nach der Begegnung kurz ab, flüchtete dann aber in Richtung Herdwangen, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen ist es nicht gekommen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen (insbesondere die Fahrer mehrerer Fahrzeuge die in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang die Unfallstelle passiert haben) oder Hinweisgeber auf den auffällig grünen Pkw sich mit dem Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552 / 20160, in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf- Sigmaringen Eine 19 Jahre alte Fahrerin eines Renault Clios fuhr am Dienstagabend, gg. 17.15 Uhr, auf der doppelspurigen B 32 vom Kreisverkehr beim Nollhof in Richtung Sigmaringen. Als sie einen Bus überholte kam es zur seitlichen Kollision mit einem ebenfalls überholenden schwarzen "länglichen Pkw". An der beschädigten linken Seite des roten Renaults entstand ca. 2500 EUR Sachschaden. Der unerlaubt von der Unfallstelle geflüchtete "längliche Pkw" dürfte auf der rechten Seite beschädigt sein und evtl. rote Lackantragungen vom Renault aufweisen. Hinweise auf den geflüchteten Pkw werden ans Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, erbeten.

Trickdiebstahl -bitte Presseaufruf- Sigmaringen Eine 83 Jahre alte Frau wurde am Dienstagnachmittag, zwischen 15.20 und 15.45 Uhr, auf der Aachbergstraße in Höhe des Anwesens Nr. 8 (Dialysezentrum) von einem Mann angesprochen und gefragt ob sie eine Zwei-Euro-Münze wechseln könnte. Bereitwillig wurde dem Mann der Geldbeutel entgegengestreckt, der von sich aus anbot selbst nach dem passenden Wechselgeld zu suchen, da die Frau schlecht sieht. Während die 83-Jährige dem ihr fremden Mann ihren Geldbeutel entgegenstreckte und diesen die ganze Zeit festhielt, wechselte der Mann die Zwei-Euro-Münze. Die Frau ging anschließend in Richtung Krankenhaus, der Mann entfernte sich zu Fuß in der Gegenrichtung. Nach einer Weile machte sich die Frau Gedanken über den Wechselvorgang und musste feststellen, das ihr Scheingeld in Höhe von ca. 200 EUR aus ihrem Geldbeutel fehlte. Offensichtlich hatte der Mann auch einen Fahrplan in der Hand, der wie zufällig während des Wechselvorgangs den Geldbeutel verdeckte. Personenbeschreibung des Trickdiebs: Ca. 40 Jahre alt, 175-180 cm groß, dunkler Teint, normale, unauffällige Statur, kurze (ca. ein Zentimeter), volle schwarze Haare, hohe Stirn, trug eine Brille (große, leicht ovale Gläser mit auffallendem, dicken, schwarzem Gestell), sprach mit osteuropäischem Dialekt, war auffallend gepflegt gekleidet (grauer, knielanger Mantel, Stoffhose, dunkler Pullover, darunter ein helles Knopfhemd, kein Schal), hielt lediglich einen kleinen Buslinienfahrplan in der Hand. Mögliche Hinweise auf die Person werden ans Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, erbeten.

Unfall Sigmaringen Ein 26 Jahre alter Fahrer eines Fiat Pandas wendete am Dienstag, gg. 11.30 Uhr, auf der Anton-Günther-Straße in Höhe einer Tankstelle und übersah den von hinten herannahenden BMW eines 23-Jährigen. Die beiden Pkws stießen in der Folge mit den Fahrzeugfronten zusammen, hierbei entstand ca. 5000 EUR Sachschaden.

Bezikofer 07531/9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: