Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Einbruch Friedrichshafen Unbekannte Täter hebelten am Dienstag, in der Zeit zwischen 14.00 und 19.00 Uhr, an einem Anwesen in der Fildenstraße das Wohnzimmerfenster auf und stiegen durch dieses in das Anwesen ein. Beim Durchsuchen der Wohnung fiel dem oder den Tätern eine Schmuckschatulle mit Gold- und Edelsteinschmuck in die Hände. Der Schmuck in nicht unerheblichem Wert wurde entwendet. Durch das Aufhebeln entstand ferner ca. 1000 EUR Sachschaden.

Auffahrunfall Friedrichshafen Eine 30 Jahre alte Fahrerin eines Minis fuhr am Dienstag, gg. 16.00 Uhr, auf der Straße Neue Messe an die Kreuzung mit der Rheinstraße heran und musste verkehrsbedingt abbremsen. Ein mit seinem Kastenwagen (Renault Traffic) nachfolgender 30 Jahre alter Monteur fuhr in der Folge auf den Mini auf. Am Mini entstand hierbei ca. 4000 EUR, am Renault ca. 2500 EUR Sachschaden.

Unfall Friedrichshafen Eine 29 Jahre alte Fahrerin eines Opel Corsas fuhr am Dienstagmittag, gg. 12.30 Uhr, auf der Paulinenstraße stadteinwärts. Beim Überqueren der Löwentaler Kreuzung bei grüner Ampelschaltung kam es zur Kollision mit einem 55 Jahre alten Fahrradfahrer, der von der Löwenunterführung kommend ordnungswidrig auf dem Radweg entgegen der zugelassenen Fahrtrichtung fuhr und in den Kreuzungsbereich einfuhr. Das Fahrrad stieß gegen die rechte Seite des Pkws, worauf der Radler stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Der Radler wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, der Pkw musste abgeschleppt werden. Am Fahrrad entstand d ca. 100 EUR, am Opel ca. 1500 EUR Sachschaden.

Unfall Friedrichshafen Eine 71 Jahre alte Fahrerin eines SEATs fuhr am Dienstagnachmittag, gg. 13.45 Uhr, auf der Henri-Dunant-Straße in Richtung Hochstraße. In einer scharfen Linkskurve kam sie in die Fahrbahnmitte, fuhr über eine Verkehrsinsel und überfuhr das darauf stehende Verkehrszeichen, das sie eigentlich anwies rechts an der Verkehrsinsel vorbeizufahren. Im Anschluss lenkte sie ihren Pkw nach rechts in die Sonnenbergstraße, kam erneut auf die Gegenfahrbahn und streifte zwei verkehrsbedingt an der Einmündung wartende Pkws (VW und AUDI), bis sie nach ca. 30 Metern mitten auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Bei den Kollisionen wurden die Airbags des SEATS ausgelöst, wodurch die 71-Jährige Prellungen im Brust- und Kopfbereich davon trug und zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Friedrichshafen gebracht werden musste. Am SEAT und VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden (4000 EUR, bzw. 3000 EUR), am AUDI ca. 1500 EUR Sachschaden.

Unfall Meckenbeuren Ein 19 Jahre alter Fahrer eines VW-Transporters wendete am Dienstagmorgen, gg. 08.45 Uhr, auf dem Gelände der Stiftung Hegenberg und fuhr beim Rückwärtsfahren gegen einen geparkten Ford Transit. Er stieg aus, schaute sich beide Fahrzeuge an, stellte angeblich keine Schäden fest, stieg ein und fuhr davon, obwohl die Fahrerin des Fords gerade zu ihrem Fahrzeug zurückkam. Am Ford wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 EUR festgestellt. Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle wurden eingeleitet.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: