Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Unfall Ravensburg Ein 45 Jahre alter Fahrer eines KIAs fuhr am Montagabend, gg. 18.00 Uhr, vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Schmalegger Straße. Hierbei wurde ein 76 Jahre alter Fußgänger auf die Motorhaube des Pkws aufgeladen und unsanft wieder auf die Straße abgeworfen. Der 76 Jahre alte Mann zog sich schwere Verletzungen zu, ein Rettungswagenteam brachte ihn zur stationären Behandlung in die Oberschwaben Klinik. Ob der Fußgänger vor dem 'Unfall auf dem Gehweg ging oder die Fahrbahn überquerte ist derzeit noch unklar. Am Pkw entstand ca. 500 EUR Sachschaden. Mögliche Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel. 0751 / 8030, in Verbindung zu setzen.

Unfall Wangen Eine 54 Jahre alte Fahrerin eines Fiat Pandas bog am Montagabend, gegen 17:30 Uhr, von der Zunfthausgasse nach rechts in den vorfahrtsberechtigten Buchweg ein und übersah dabei den ordnungsgemäß von links kommenden BMW eines 34-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge prallten auf der Einmündung zusammen. Hierbei entstand am Fiat ca. 1000,- EUR und am BMW ca. 2500,- EUR Sachschaden.

Unfall Ravensburg Eine 33 Jahre alte Fahrerin eines Mazdas fuhr am Montagabend, gegen 17:15 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Jahnstraße rückwärts aus einer Parkbox und beachtete hierbei nicht den hinter ihr vorbeifahrenden Opel einer 35 Jahre alten Frau. In der Folge stieß das Heck des Mazdas mittig gegen die linke Seite des Opels. Am Mazda entstand ca. 500,- EUR, am Opel ca. 2000,- EUR Sachschaden.

Auffahrunfall Ravensburg Am Montag gegen 16:00 Uhr wollte der Fahrer eines Renaults von der Friedrichshafener Straße in die Obereschacher Straße abbiegen und verringerte seine Geschwindigkeit. Dieser Verkehrsvorgang wurde von der nachfolgenden 33 Jahre alten Fahrerin eines Opels nicht erkannt, worauf diese auffuhr. An den beiden Pkw's entstand ca. 2500,-EUR Sachschaden.

Versuchter Betrug Ravensburg Mit einer neuen Betrugsmasche versuchten unbekannte Täter eine 46 Jahre alte Frau aus Ravensburg zu einer Überweisung zu veranlassen. Die Geschädigte erhielt am vergangenen Donnerstag einen Anruf einer angeblichen Mitarbeiterin der Fa. Microsoft, die in einem schlechten Englisch mit asiatischem Dialekt vorgab der Geschädigten bei einem angeblich massiven Virenproblem auf ihrem PC helfen zu wollen / müssen. Das Gespräch wurde nach kurzer Zeit von einem männlichen Mitarbeiter in akzentfreiem Englisch fortgeführt. Insgesamt wurde die Geschädigte 1 1/2 Stunden von dem Mitarbeiter u.a. mit der Installation eines Fernwartungsprogramms beauftragt. In dieser Zeit hatte der Mann Zugriff auf den PC der Geschädigten. Nach dem die Geschädigte dazu aufgefordert wurde für die Unterstützung anonym eine Überweisung vorzunehmen, wurde sie stutzig und unterbrach sofort die Internetverbindung. Aufgrund eines Zeitungsartikels am Samstag, in dem die Betrugsmasche beschrieben wurde, wurde der Frau der tatsächliche Hintergrund des Anrufes von dem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter bekannt und sie erstattete jetzt Anzeige bei der Polizei. Welche Art von Programmen auf dem Rechner installiert wurden, kann nicht mehr festgestellt werden, da der Rechner zwischenzeitlich formatiert und das Betriebssystem frisch aufgespielt wurde.

Verkehrsunfall Aichstetten Eine 64 Jahre alte Frau fuhr am Montagmittag, gegen 13:00 Uhr, mit ihrem Damenfahrrad in Richtung Hochstraße. Ein 52 Jahre alter Fahrer eines Opel Corsas fuhr rückwärts von einem Hofraum auf die Kirchstraße und übersah hierbei die Radfahrerin. Die Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, prallte gegen die hintere rechte Fahrzeugecke und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Hierbei zog sie sich mittelschwere Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand ca. 50 EUR, am PKW ca. 1000 EUR Sachschaden.

Unfall Ravensburg Ein 23 Jahre alter Fahrer eines Audis fuhr am Montagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, auf der Jahnstraße, aus Richtung Friedrichshafen kommend, stadteinwärts. Bei grüner Ampelschaltung bog er an der Kreuzung mit der Goethestraße nach Links ab, ohne den Vorrang des entgegenkommenden ISUZU's eines 75-Jährigen zu achten, der bei ebenfalls grüner Ampelschaltung die Kreuzung passierte. An den Pkw's entstand ca. 10.000,-EUR Sachschaden.

Unfall Ravensburg Eine 18 Jahre alte Frau fuhr am Montagmittag, gegen 12:00 Uhr, auf der B 33 nach Süden in Richtung der Anschlussstelle Ravensburg-Süd. Als die zunächst grüne Ampel in Höhe Hotterloch auf Rot umschaltete, bremste sie ihren Fiat Panda ordnungsgemäß ab. Ein mit seinem Alfa Romeo nachfolgender 38-Jähriger fuhr auf, dabei entstand ca. 5000,- EUR Sachschaden.

Unfall Ravensburg Ein 25 Jahre alter Fahrer eines Kastenwagens (IVECO/Daily) fuhr am Montagvormittag, gegen 09:30 Uhr, auf der Bleicher Straße an die Rot zeigende Ampel der Kreuzung mit der Ulmer Straße heran und bemerkte, dass er sich auf den falschen Fahrstreifen eingeordnet hatte. Um den Fahrstreifen zu wechseln, fuhr er ein kleines Stück zurück und stieß dabei mit seinem Heck gegen die Front des Toyota eines 53-Jährigen der zwischenzeitlich hinter ihm angehalten hatte. Am IVECO entstand ca. 100 EUR, am Toyota ca. 2500 EUR Sachschaden.

Unfall Leutkirch Ein 64 Jahre alter Fahrer eines Audi A 6 fuhr am Dienstagmorgen, gg. 07.15 Uhr, vom Parkplatz einer Bäckerei rückwärts auf die Memminger Straße, um anschließend in stadtauswärtiger Richtung wegzufahren. Ein 57 Jahre alter Fahrer eines VW Caddys war in stadteinwärtiger Richtung unterwegs und wollte auf den Stellplatz rechts neben der Parkfläche auf der der Audi war einparken. Hierzu orientierte er sich zur Fahrbahnmitte und hielt an. Ein 34 Jahre alter Fahrer eines Citroens fuhr ebenfalls stadteinwärts. Er sah die der AUDI abrupt rückwärts auf die Memminger Straße stießt und dass beim VW die Bremslichter aufleuchten, versuchte noch auszuweichen, konnte aber eine Kollision mit dem VW nicht mehr verhindern. Über den zeitlichen Ablauf gehen die Meinungen der Beteiligten auseinander. Am VW entstand ca. 2000 EUR, am Citroen ca. 5000 EUR Sachschaden.

Bezikofer 07531/9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: