Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Forst / Bruchsal - Raub auf Verbrauchermarkt - Polizei veröffentlicht Überwachungsbilder

POL-KA: (KA) Forst / Bruchsal - Raub auf Verbrauchermarkt - Polizei veröffentlicht Überwachungsbilder
Die auffällige Tasche

Forst (ots) - Mit Hilfe zweier Fotos einer Überwachungskamera hoffen die Beamten des Kriminalkommissariats Bruchsal, bei der Klärung eines am Abend des 26. November 2016 verübten Raubüberfalles auf einen Verbrauchermarkt in Forst weiter voranzukommen.

Wie berichtet, hatte ein etwa 30 Jahre alter und offensichtlich südländischer Mann das Geschäft in der Rudolf-Diesel-Straße unmittelbar vor Ladenschluss um 21.00 Uhr betreten und sich mit einer Tüte Chips an die Kasse begeben. Als sich die Kasse öffnete, zog der Räuber unter seiner Kleidung ein rund 40 cm langes Messer hervor, bedrohte damit die 61 Jahre alte Kassiererin und forderte sie auf, ruhig zu bleiben. In der Folge griff er in der Kassenschublade nach den Geldscheinen, verstaute diese in einer auffälligen Tasche und flüchtete in Richtung eines angrenzenden Autohauses.

Der Täter wirkte gepflegt, ist vermutlich türkischer Herkunft, etwa 30 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß und schlank. Er hat dunkles Haar, trug einen Oberlippen- und Kinnbart und sprach Deutsch mit südländischem Akzent. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und Jeans. Außerdem trug er eine schwarze Basecap

Bei dem von ihm benutzten Messer dürfte es sich um ein Döner-Messer gehandelt haben.

Die mitgeführte Tasche, ein weißer Stoff- oder Plastikbeutel, trägt in roter Farbe den Schriftzug "Kültür ve Kitap Fuari" sowie das türkische Wort "Avusturya" für Österreich. Der Beutel konnte inzwischen einer seit Jahren in Dornbirn (Vorarlberg) stattfindenden türkischen Kultur- und Buchmesse zugeordnet werden.

Hinweise auf den Räuber oder sonst sachdienliche Angaben werden an den unter Telefon (0721) 939-5555 rund um die Uhr erreichbaren Kriminaldauerdienst in Karlsruhe erbeten.

Anmerkung für Redaktionen:

Wir bitten um Mitveröffentlichung beider Fotos und danken freundlich für die Unterstützung.

Fritz Bachholz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: