Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - 29-Jähriger Opfer eines Raubüberfalls

Karlsruhe (ots) - Opfer eines Raubüberfalls wurde am späten Dienstagabend ein 29-Jähriger in Karlsruhe. Der junge Mann lief gegen 23.50 Uhr durch die Zähringer Straße in Richtung Marktplatz als er bemerkte, dass ihn die Geldbörse aus der Hosentasche gefallen war. Als er sich umdrehte um die Börse wieder an sich zu nehmen hatte bereits ein hinter ihm gehender Mann die Geldbörse aufgehoben. Der 29-Jährige forderte den Unbekannte auf ihm sein Eigentum zurückzugeben. Da er dies nicht tat, entriss er dem Beschuldigten die Börse. Daraufhin schlug ihn der Unbekannte nieder. Am Boden liegend trat ihm die weibliche Begleiterin des Täters in die Rippen. Unter Anfeuerungsrufen der Frau schlug nun der Täter weiter auf sein Opfer ein und würgte den 29-Jährigen bis zur Bewusstlosigkeit. Erst als ein Zeuge den Täter aufforderte aufzuhören ließ dieser von seinem Opfer ab. Das Pärchen entfernte sich dann zusammen mit drei weiteren Personen in Richtung Marktplatz. Der Täter hielt dabei triumphierend die Geldbörse in der Hand. Der Schläger wird als ca. 20 - 30 Jahre alt, ca. 172 cm groß und schlank beschrieben. Er hatte ein südländisches Aussehen und trug dunkle Oberbekleidung und eine weiße kurze Hose. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721-9395555

Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: