Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsbad
Waldbronn - Serie von Brandstiftungen und Sachbeschädigungen aufgeklärt - 16 Jähriger gesteht Taten

Karlsbad / Waldbronn (ots) - Ein 16 Jahre alter Jugendlicher steht nach den Ermittlungen des Polizeipostens Albtal im dringenden Verdacht, für eine zwischen dem 20. Mai und dem 2. Juli verübte Serie von Brandstiftungen in den Bereichen Waldbronn und Karlsbad verantwortlich zu sein. Der Junge war in der Nacht zum 2. Juli unmittelbar nach dem Brandausbruch an einer Gartenhütte in Karlsbad-Langensteinbach von einer Funkstreife im Rahmen der eingeleiteten Fahndung kontrolliert und vorübergehend festgenommen worden. Bei einer inzwischen durchgeführten Vernehmung durch den zuständigen Jugendsachbearbeiter räumte der 16-Jährige nunmehr ein, neben dem Brand in Langensteinbach auch die Brände von Abfalltonnen am 20.Mai in Waldbronn-Reichenbach und am 29. Juni an einer Sporthalle in Karlsbad-Mutschelbach gelegt zu haben. Über sein Motiv ist bislang noch nichts bekannt. Durch die Flammen entstanden insgesamt Sachschäden von mehreren tausend Euro.

Sven Brunner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: