Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Karlsruhe (ots) - (KA) Karlsruhe - Drei Beschuldigte nach Einbrüchen dem Haftrichter vorgeführt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe werden am Donnerstagnachmittag drei 35, 34 und 29 Jahre alte Männer dem Haftrichter vorgeführt. Die drei werden beschuldigt, am frühen Mittwochmorgen in eine Vereinsgaststätte in der Südstadt eingebrochen zu sein. Dort sollen sie Lebensmittel und Bargeld entwendet haben. Ein Zeuge, der in einem Nebenraum der Gaststätte geschlafen hatte und durch Geräusche aufgeweckt worden war, sah noch drei Männer flüchten. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurden zwei Beschuldigte in Tatortnähe vorläufig festgenommen. Aufgrund intensiver und gezielter Fahndungsmaßnahmen konnten Beamte des Fahndungsdezernates den 34-jährigen dritten Beschuldigten später am Werderplatz antreffen. Beim Erkennen der Polizei flüchtete der Beschuldigte zunächst in ein Lokal und warf mit Stühlen nach den Polizisten. Er konnte schließlich überwältigt und festgenommen werden. Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass das Trio für weitere Straftaten in Betracht kommt. Die Männer werden beschuldigt, in der Nacht zum Mittwoch, noch vor dem Einbruch in die Gaststätte, in der Südstadt mehrere Baucontainer aufgebrochen und Werkzeuge, Bekleidung und Laptops gestohlen zu haben. Die beiden noch in der Nacht Festgenommenen hatten Diebesgut aus den Baucontainern bei sich. Auch wird ihnen ein Wohnungseinbruch am 15. Juni in der Schützenstraße zur Last gelegt. Dort sollen sie einen Sachschaden von ca. 500 Euro verursacht und neben Wertgegenständen auch ein Sparbuch gestohlen haben. Der Versuch, sich mit einer gefälschten Vollmacht Geld auszahlen zu lassen, sei jedoch gescheitert. Eine aufmerksame Mitarbeiterin der Bank erkannte den Schwindel und verweigerte die Auszahlung.

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: