POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Karlsruhe (ots) - (KA) Karlsruhe - 40-jähriger Asylbewerber nach Ladendiebstahl dem Haftrichter vorgeführt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Donnerstagnachmittag ein 40-Jähriger aus Bosnien-Herzegowina dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt. Der Beschuldigte war am Mittwochabend, zusammen mit einem 33-Jährigen aus Serbien, nach einem Ladendiebstahl in einem Bekleidungsgeschäft in der Kaiserstraße vorläufig festgenommen worden. Die beiden werden beschuldigt, gemeinschaftlich in dem Markt gestohlen zu haben. Die Überprüfungen ergaben, dass der 40-Jährige am Tag zuvor in einem Elektronikmarkt in Karlsruhe bei einem mutmaßlichen Diebstahl ertappt worden war. Der 33-Jährige, der bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung trat, konnte nach Durchführung der erforderlichen Maßnahmen die Wache wieder verlassen.

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: