Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Radfahrer angefahren und dann geflüchtet/Zeugenaufruf

Malsch (ots) - Eine Kopfplatzwunde, Schürfungen und Prellungen erlitt ein 17-jähriger am Dienstag gegen 18.30 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz in Malsch, Sezanner Straße. Sein Fahrrad war zuvor von einem Pkw Renault-Twingo erfasst worden, worauf der Radfahrer stürzte. Zunächst unterhielten sich der Pkw-Fahrer und der Radfahrer, die Eltern des Radfahrers kamen noch zur Unfallstelle. Unter einem Vorwand ging der Twingo-Fahrer zu seinem mittlerweile abseits geparktem Fahrzeug, montierte das Kennzeichen ab und fuhr davon ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Twingo wird als älteres Modell mit dunkel-lila Farbgebung beschrieben. Der Fahrer war leicht untersetzt, trug eine graue Wollmütze, eine dunkle Jacke, ein graues Shirt, Blue Jeans und sandfarbene Halbstiefel. Das Autobahnpolizeirevier Karlsruhe Tel. 0721/944840 hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt zum einen Hinweise auf den Flüchtigen oder das verwendete Fahrzeug entgegen. Zur Unfallzeit hielten sich zahlreiche Personen auf dem Parkplatz auf, insbesondere eine Gruppe im Eingangsbereich. Zur Klärung des eigentlichen Unfallgeschehens suchen die Beamten nun nach Augenzeugen.

Rainer Hesse, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: