Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Zehnte Kundgebung der PEGIDA in der Karlsruher Innenstadt mit neuer Aufzugsstrecke, Stand 22 Uhr

Karlsruhe (ots) - Circa 10 Teilnehmer versammelten sich, wie angemeldet, um 15 Uhr zu einer Mahnwache gegen die Pegida-Veranstaltung in der Hebelstraße. Gegen 15.40 Uhr löste der Veranstalter die Versammlung auf. Das AAKA (Antifaschistisches Aktionsbündnis Karlsruhe) protestierte ab circa 17.30 Uhr mit etwa 180 Teilnehmern auf dem Friedrichsplatz gegen die Pegida-Versammlung. Kurz vor Beginn der Pegida-Kundgebung gegen 19 Uhr versammelten sich circa 100 Anhänger in der Hebelstraße. Während die Redebeiträge der Pegida-Veranstaltung stattfanden, hielten die Gegendemonstranten mit circa 180 Teilnehmern eine Spontanversammlung in der Lammstraße Ecke Hebelstraße ab. Nachdem die Anzahl der Pegida-Teilnehmer auf etwa 110 Personen angewachsen war, setzte sich der Aufzug gegen 20.40 Uhr in Bewegung. Zuvor blockierte eine Gruppe von 10 Gegendemonstranten die Aufzugsstrecke auf der Zähringerstraße. Die jungen Demonstranten verließen nach mehrmaliger Aufforderung freiwillig die Örtlichkeit. Der Aufzug führte dieses Mal über die Hebelstraße in die Kreuzstraße, weiter in die Zähringerstraße und zurück. Am Marktplatz wurde die Versammlung gegen 21 Uhr beendet. Fast gleichzeitig löste sich auch die Gegendemonstration an der Lamm-/Hebelstraße auf. Die Versammlungen verliefen ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: