Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Pforzheim und des Polizeipräsidiums Karlsruhe: (PF) Pforzheim - 56-jährige Frau in ihrer Wohnung erstochen aufgefunden

Pforzheim (ots) - Am frühen Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr rückte die Polizei mit mehreren Streifenwagen zu einem Anwesen in der Berliner Straße in Pforzheim West aus, da zuvor von mehreren Bewohnern klirrende Geräusche wahrgenommen worden waren.

An einer Wohnung des Mehrfamilienhauses wurde festgestellt, dass der Glaseinsatz der Wohnungstür eingeschlagen war. Nach Betreten der Wohnung trafen die Polizeibeamten im Wohnzimmer auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann. Nach Aufforderung das Messer fallen zu lassen, fügte er sich unvermittelt Stichverletzungen im Halsbereich zu. In der Folge konnte er dann überwältigt und nach ärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Im gleichen Zimmer konnte die Wohnungsnehmerin leblos mit mehreren Messerstichen aufgefunden werden. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Als tatverdächtig gilt der in der Wohnung angetroffene 22-jährige Mann, der im gleichen Anwesen wohnhaft ist. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er wird am morgigen Tag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Kriminalpolizei Pforzheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bischoff, Leitende Oberstaatsanwältin

Meyer, Kriminalhauptkommissar

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: