Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Siebte Kundgebung sowie Aufmarsch von Pegida und Gegenkundgebungen rund um den Karlsruher Stephanplatz

Karlsruhe (ots) - Mit rund 100 Teilnehmern startete am Dienstagabend die inzwischen siebte Pegida-Kundgebung mit anschließendem Aufzug über die Amalienstraße, südliche Waldstraße, Sophienstraße, Hirschstraße, Amalienstraße und wieder zurück über die Leopold-, Sophien-, Hirsch- und Amalienstraße zum Stephanplatz.

Wie angemeldet, hatten sich bereits gegen 14.00 Uhr etwa 20 Gegendemonstranten auf dem Stephanplatz versammelt, um gegen die anstehende Pegida-Versammlung zu protestieren. Diese Versammlung wuchs nach und nach auf bis zu 65 Gegendemonstranten an. Nach Ende dieser Veranstaltung und Aufforderung seitens der Polizei verließen die Demonstranten gegen 17.15 Uhr den Platz.

Ab 18.30 Uhr war ein Zulauf der Pegida-Teilnehmer zu verzeichnen. Im Vorfeld der gegen 19.10 Uhr beginnenden Kundgebung mussten in der Karlstraße und an der Ecke Amalien-/Karlstraße jeweils kurzzeitig Pfefferspray eingesetzt werden, als Gegendemonstranten die Konfrontation mit am Karlstor eintreffenden Teilnehmern der Pegida-Veranstaltung suchten.

Gegen 20.00 Uhr wurde an der Postgalerie ein 20-Jähriger durch die Polizei vorläufig festgenommen. Der von Einsatzkräften wiedererkannte junge Mann steht im Verdacht, bei der Gegendemonstration am 14. April einen Polizeibeamten verletzt zu haben.

Der Aufzug der Pegida-Versammlung setzte sich gegen 20.10 Uhr in Bewegung, wobei die Zahl der Teilnehmer auf bis zu 150 anwuchs. Für die Dauer des Aufzuges mussten die Straßen rund um die Aufzugsstrecke gesperrt werden.

Kurz vor Ende der Pegida-Abschlusskundgebung wurde durch die Einsatzkräfte der Polizei an den Absperrungen am Stephanplatz Pfefferspray eingesetzt, als Gegendemonstranten versuchten, die Gitter zu übersteigen.

Nach Ende der Abschlusskundgebung gegen 21.15 Uhr wurden die Teilnehmer mit einem Bus weggefahren.

Unterdessen verließen auch die bis zu 350 Gegendemonstranten den Bereich rund um den Stephanplatz. Rund 200 von ihnen formierten sich anschließend zu einem Spontanaufzug zum Werderplatz. Dort löste sich die Versammlung gegen 22.10 Uhr schließlich auf.

Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: