Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (Enzkreis) Remchingen-Singen - Weggeworfene Zigarette löst Feierwehreinsatz aus

Remchingen-Singen (ots) - Eine offenbar in einen Lichtschacht geworfene Zigarette löste am Mittwochabend einen größeren Feuerwehreinsatz auf einem Schulgelände in Remchingen-Singen aus.

Gegen 22 Uhr wurde der Polizei in Neuenbürg über die Feuerwehrleitstelle ein Brand beim Hallenbad des Schulzentrums in der Bergstraße gemeldet. Die freiwillige Feuerwehr Remchingen war mit vier Fahrzeugen und 28 Mann schnell vor Ort und konzentrierte ihre Arbeit auf die komplett verrauchten Technikräume des Hallenbades. Zunächst ging man von einem technischen Defekt aus und überprüfte intensiv die Lüftungselektronik als auch die Wärmepumpe. Letztlich konnte der Brandherd in einem ca. drei Meter tiefen Abluftschacht des Hallenbades ausgemacht werden, von wo aus der Rauch in die Kellerräume drang. Während einer Schuldisko dürfte am Abend eine in den Schacht geworfene Zigarette das dortige Laub in Verbindung mit der Abluft der Lüftungsanlage in Brand gesetzt haben. Ein aufmerksamer Lehrer hatte bereits vor Erscheinen der Feuerwehr den Brand mit einem Eimer Wasser löschen können, so dass kein Sachschaden entstand. Wegen aufkeimender Glutnester waren die Einsatzkräfte bis gegen 23.30 Uhr tätig.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: