Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - An ein und derselben Stelle: zwei Unfälle durch verbotenes Linksabbiegen

Karlsruhe (ots) - An der Ecke Karl- und Amalienstraße ist es am Freitagmorgen kurz nach 08.00 Uhr sowie gegen 09.25 Uhr zu zwei Unfällen mit Straßenbahnbeteiligung gekommen. Beide Male wollten Autofahrer trotz eindeutiger Beschilderung verbotenerweise nach links in die Amalienstraße abbiegen.

Im ersten Fall hatte eine vom Karlstor her kommende 30 Jahre alte Pkw-Lenkerin die Verkehrszeichen nicht beachtet, wodurch es zum Zusammenprall mit einer in Richtung Europaplatz fahrenden Bahn der Linie 4 kam. Der entstandene Sachschaden von zusammen etwa 1.500 Euro hielt sich in Grenzen. Allerdings war der Bahnverkehr in Richtung Norden für circa 25 Minuten unterbrochen.

Beim zweiten Unfall zwang ein 73 Jahre alter Lenker mit seinem Abbiegemanöver den Fahrer einer Bahn der Linie 2 zu einer Vollbremsung. Zwar kam es nicht zur Berührung der Fahrzeuge. Zwei in der Bahn mitfahrende Frauen, eine 79 Jahre alte Frau und deren 40 Jahre alte Tochter, kamen aber zu Fall und erlitten offenbar leichte Verletzungen. Zu ihrer Versorgung war die Besatzung eines Rettungswagens im Einsatz. Diesmal war der Bahnverkehr in Richtung Europaplatz für etwa 20 Minuten blockiert.

Fritz Bachholz , Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: