Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe- Mit Auto in den Gleisen gelandet

Karlsruhe (ots) - Ein 49-jähriger Fiat-Fahrer hat am Sonntagmittag gegen 12.45 Uhr einen Großeinsatz ausgelöst. Er bog verbotswidrig von der Michelinstraße entgegen der Richtungsfahrbahn in die Daxlander Straße ein. Die Einfahrt ist aufgrund einer Baustelle gesperrt. In einer Kurve verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte mit voller Wucht gegen einen Masten, so dass der Fiat auf die linke Seite kippte und noch einige Meter auf den Gleisen entlangschlitterte. Der Verursacher, der nicht angeschnallt war, erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt. Ein Kran musste das Fahrzeug von den Gleisen bergen. Der Straßenbahnbetrieb konnte erst gegen 13.30 Uhr wieder aufgenommen werden. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe war mit 12 Kräften im Einsatz.

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: