Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Mit Pkw in Ladengeschäft gefahren - spektakulärer Unfall ging glimpflich aus

Karlsruhe (ots) - Ein spektakulärer Unfall in der Rheinstraße im Stadtteil Mühlburg ist am Freitagvormittag überaus glimpflich ausgegangen.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes hatte eine 86 Jahre alte Frau mit ihrem Pkw gegen 11.30 Uhr von der Stadteinwärtsfahrbahn nach rechts in eine Parktasche einparken wollen. Da sie an ihrem Automatikfahrzeug offenbar Gas- und Bremspedal verwechselte, beschleunigte der Wagen, geriet über den Gehweg und durchfuhr den Geschäftseingang eines Mobilfunkanbieters. In der Folge durchquerte der Pkw den Laden und kam nach Durchbrechen einer Gipswand schließlich zum Stehen.

Glücklicherweise kamen durch den Unfall keine Personen zu Schaden. Ein Mitarbeiter der Firma, der sich hinter der durchbrochenen Wand aufgehalten hatte, blieb ebenso unverletzt wie die Autofahrerin selbst.

Gleichwohl wurde die rüstige Frau vorsorglich in eine Klinik gebracht. Vermutlich wird sie diese aber noch im Laufe des Freitags wieder verlassen können.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro; den Schaden an Gebäude und Inventar schätzt die Polizei auf mehrere zehntausend Euro.

Neben einem Notarzt und einem Rettungswagen war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle geeilt, da erste Meldungen befürchten ließen, dass die Pkw-Lenkerin eingeklemmt war. Nachdem sich dies nicht bestätigt hatte, stellten die Wehrleute durch Abklemmen der Batterie den Brandschutz sicher. Ein Abschleppunternehmen zog den nicht mehr fahrbereiten Wagen schließlich wieder aus dem Geschäft.

Fritz Bachholz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: