Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Pforzheim- Zwei Trickdiebinnen erleichtern Frau um 5.000 Euro

Pforzheim (ots) - Um 5.000 Euro ist eine 59-jährige Frau am Dienstag erleichtert worden. Sie wurde gegen 14 Uhr auf der Christophallee von einer russisch sprechenden Frau angehalten, die ihr vorgaukelte, sie strahle "eine schlechte Energie" aus. Um ihr aus dieser Misere helfen zu können, müsse sie ihr Bargeld und Schmuck vorzeigen, dann sei sie mithilfe von Gebeten in der Lage ihr Glück und Geld zu verschaffen. Während des Gesprächs kam eine weitere Frau hinzu, die bekräftigte, dass ihr genau auf diese Art und Weise zu einem besseren Leben verholfen worden sei. Zur Bestätigung zeigte diese der 59-Jährigen Geldscheine, die sie angeblich durch die genannten Gebete der Fremden erhalten habe. Die Betroffene ging daraufhin zur Bank, hob 5.000 Euro ihres Ersparten ab und übergab es der unbekannten Frau. Diese wickelte die Scheine in ein Geschirrtuch, gab es der Frau zurück und wies sie an, das Geldbündel bis zum 31. März unter das Kopfkissen zu legen und auf keinen Fall vorher zu öffnen. Zu Hause kamen der 59-Jährigen dann doch Zweifel und sie öffnete das Geschirrtuch. Mit Schrecken stellte sie fest, dass kein Geld vorhanden war.

Beide Frauen sprachen ausschließlich russisch. Die Haupttäterin wird wie folgt beschrieben: Rund 60 Jahre alt, 170 cm groß, stabile Figur, blonde, schulterlange Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. Bekleidet war sie mit einem hellen Mantel.

Die zweite Frau wird auf rund 45 Jahre geschätzt. Sie war circa 155 cm groß, kräftig, braunes, kurzes, welliges Haar, sie trug eine rote Jacke.

Zeugen, die Hinweise auf die Täterinnen geben können oder selbst Opfer einer gleichartigen Straftat wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Pforzheim-Nord, Telefon 07231 186-3211, zu melden.

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: