Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (Enzkreis) Wimsheim - Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß - Verkehrspolizei bittet um Zeugenhinweise

Wimsheim (ots) - Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen auf der Landesstraße 1175 zwischen Wimsheim und Wurmberg ereignete.

Nach den Feststellungen der Verkehrspolizei war gegen 08.30 Uhr ein 27 Jahre alter Pkw-Lenker von Wimsheim nach Wurmberg unterwegs. Offenbar wollte der Junge Mann etwa 400 Meter nach dem Ortsausgang - auf der Gefällstrecke in einer leichten Rechtskurve - nach eigenen Angaben einen Lkw überholen. Hierbei kam es zum seitlich versetzten Frontalzusammenstoß mit dem Pkw einer 54-Jährigen.

Beide Fahrzeugführer trugen durch den Zusammenstoß nach erster Einschätzung schwere, jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen davon und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Zur Erstversorgung waren zwei Rettungsteams mit Notarzt sowie eine Rettungshubschrauberbesatzung vor Ort.

Von dem mutmaßlich an dem Unfallgeschehen beteiligten Lkw fehlt indessen jede Spur. Hierzu erhofft sich das mit der Sachbearbeitung betraute Verkehrskommissariat Pforzheim Zeugenhinweise. Wer zu dem Unfallhergang oder zu dem vermutlich beteiligten Lkw Angaben machen kann wird gebeten, sich unter 07231/186-4100 mit der Verkehrspolizei in Verbindung zu setzen.

Die Landesstraße 1175 war bei örtlicher Umleitung bis gegen 10.00 Uhr voll gesperrt. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es allerdings nicht. Nach der Bergung der verunfallten Fahrzeuge war noch eine Fahrbahnreinigung und Absicherung wegen ausgelaufener Betriebsstoffe durch die Freiwillige Feuerwehr Wimsheim, die mit neun Mann vor Ort geeilt und noch von Mitarbeitern der Kommune unterstützt worden war, notwendig.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: