Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe: Raubtaten beschäftigen Kriminalpolizei

Karlsruhe (ots) - Drei am Wochenende verübte Raubtaten beschäftigen das Fachdezernat der Karlsruher Kriminalpolizei:

In der Nacht zum Sonntag wurde gegen 2.25 Uhr ein erheblich alkoholisierter 52 Jahre alter Mann beim Verlassen einer Gaststätte in der Kapellenstraße von einem Unbekannten rücklings niedergeschlagen und seiner Geldbörse mit rund 400 Euro beraubt. Im Anschluss flüchtete der in Begleitung einer Frau befindliche Täter in Richtung Durlacher Tor. Ein in der Gaststätte ermittelter Zeuge konnte ein Paar beschreiben, das für die Tat infrage kommen könnte: Der beobachtete Mann ist möglicherweise Araber, etwa 40 Jahre alt, 170 cm groß und hat dunkles kurzes Haar. Er trug einen Dreitages-Bart und war mit Jeans, einer schwarzen Jacke sowie Sportschuhen bekleidet. Seine Begleiterin ist etwa gleich alt, hat langes schwarzes Haar und trug Jeans sowie "High Heels".

Am Sonntagabend wurde ein 27 Jahre alter Mann am Karlsruher Marktplatz Opfer einer räuberischen Erpressung. Der Geschädigte hatte gegen 20.15 Uhr in einer Bankfiliale seinen Kontostand überprüft, als ihm kurz nach Verlassen der Räumlichkeiten an der Ecke zur Kaiserstraße zwei Unbekannte gegenübertraten. Einer der Täter zog ein Messer, hielt es dem Geschädigten vor die Brust und zwang ihn so zur Herausgabe seines Geldbeutels sowie seines Smartphones. Zusammen mit seinem Komplizen, der nicht aktiv ins Geschehen eingegriffen hatte, flüchtete der Räuber dann in Richtung Schloss. Der Wortführer und Messerträger spricht deutsch ohne erkennbaren Akzent, ist etwa 180 cm groß, 25 Jahre alt, von schlanker Statur und trug dunkle Koteletten; er war bekleidet mit einer braunen Bomberjacke, einer dunklen Hose und schwarz-weiß-roten Schuhen der Marke "Nike". Außerdem trug er einen grau-schwarz-karierten Schal und eine Basecap mit dem Emblem der "Chicago Bulls". Sein Begleiter ist mit rund 160 cm deutlich kleiner, ist etwa 18 Jahre alt und trug einen lückenhaften Dreitages-Bart. Der junge Mann trug eine weiße Kunststoffjacke, blaue Hosen sowie weiße Schuhe und eine dunkle Basecap.

Schließlich wurde ein 18 Jahre alter Mann in der Nacht zum Montag gegen 00.40 Uhr in der Brunnenhausstraße in Durlach überfallen. Ein Unbekannter sprach den auf dem Weg zur Bushaltestelle befindlichen Mann an und fragte ihn nach der Uhrzeit. Als der 18-Jährige von seiner Armbanduhr wieder aufblickte, hielt ihm der Täter eine schwarze Pistole entgegen und forderte sein Portemonnaie. Unter dem Eindruck der Bedrohung zog der junge Mann seine Börse und hielt sie dem Täter hin, der 300 Euro an sich nahm und schließlich in Richtung Marstallstraße flüchtete. Der auch in diesem Fall trotz einer Sofortfahndung der Polizei entkommene Täter wird von dem Überfallenen auf etwa 25 bis 30 Jahre geschätzt. Er ist rund 180 cm groß, von dunkler Hautfarbe und hat eine auffällige Lücke im rechten oberen Zahnbereich. Der Mann ist vermutlich Nordafrikaner, sprach mit französischem Akzent und war mit einem schwarzen Kapuzenshirt, einer schwarzen Jogginghose sowie schwarzen Turnschuhen bekleidet. Zudem trug er schwarze Handschuhe mit einer kreisförmigen Aussparung an den Handrücken.

Hinweise auf die Beschriebenen oder sonst sachdienliche Angaben zu den Fällen werden unter Telefon 939-5555 an den rund um die Uhr erreichbaren Kriminaldauerdienst erbeten.

Fritz Bachholz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: