Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Bruchsal/Enzkreis/Böblingen (ots) - Serie von bewaffneten Raubüberfällen und Diebstählen geklärt

Zahlreiche bewaffnete Raubüberfälle auf Tankstellen und Spielcasinos und eine Serie von besonders schweren Fällen des Diebstahls seit Anfang des vergangenen Jahres sorgten nicht nur in der Bevölkerung für entsprechende Beunruhigung, sondern hielten auch die Polizei in Atem.

Eine eigens für diese Fälle eingerichtete Ermittlungsgruppe bei der Kriminalpolizei-Außenstelle bzw. dem heutigen Kriminalkommissariat Bruchsal wurde vergangene Woche nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen aufgelöst.

Diese Ermittlungen konzentrierten sich in enger Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei-Außenstelle Mühlacker der ehemaligen Polizeidirektion Pforzheim und der Kriminalpolizei der ehemaligen Polizeidirektion Böblingen auf eine rockerähnliche Tätergruppe, deren Mitglieder aus den Bereichen Bruchsal und Bretten stammten.

Fünf Männer im Alter von 21 bis 27 Jahren sind unter anderem verdächtig, die Raubdelikte auf die Spielhallen in Bad Schönborn, Bruchsal, Östringen und Holzgerlingen, sowie die Überfälle auf die Tankstellen in Walzbachtal-Wössingen, Knittlingen, Niefern und Bruchsal begangen zu haben. Die Taten wurden in wechselseitiger Besetzung verübt. Mittels zuvor entwendeter Kennzeichen begingen die Männer außerdem eine Vielzahl von Tankbetrügereien. Weiterhin hebelte die Gruppierung sowohl in Östringen, Bretten, Bad Herrenalb als auch im Kraichtal ganze Zigarettenautomaten von der Wand, welche sie vollständig entwendeten.

Teilweise zeigten sich die bereits in Haft sitzenden Täter bei bereits schon verhandelten Taten geständig.

Rainer Bogs						Frank Otruba
Erster Staatsanwalt					Kriminalhauptkommissar
Staatsanwaltschaft Karlsruhe			Polizeipräsidium Karlsruhe 

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: