Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (PF)Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Pforzheim und des Polizeipräsidiums Karlsruhe Trickbetrüger auf frischer Tat in Pforzheim festgenommen

Pforzheim (ots) - Beamte des Kriminalkommissariats Pforzheim konnten am Mittwochmittag einen 26 Jahre alten Enkeltrickbetrüger im Pforzheimer Ortsteil Büchenbronn auf frischer Tat festnehmen.

Zuvor war eine Pforzheimer Familie angerufen und durch geschickte Gesprächsführung glauben gemacht worden, man spräche mit dem Freund eines Verwandten.

Der Anrufer gab vor, für einen Wohnungskauf dringend Geld zu benötigen und bedrängte seine Opfer, ihm einen Bargeldbetrag in Höhe von 32.500 Euro auszuleihen. Nachdem die Angerufenen Zahlungsbereitschaft ihrer gesamten Ersparnisse signalisierten und weitere Telefonate geführt wurden, erschien kurze Zeit später ein angeblicher Notar, dem der vereinbarte Geldbetrag dann auch übergeben wurde.

Erst nachdem der Geldabholer mit dem Bargeld verschwunden war und der tatsächliche Freund kontaktiert wurde, flog der Schwindel auf.

Da unverzüglich die Pforzheimer Polizei eingeschaltet wurde, konnte der zuvor beschriebene Mann im Zuge der sofort in die Wege geleiteten Fahndung von Kriminalbeamten im Bereich Sonnenberg vorläufig festgenommen werden.

Das Bargeld hatte er noch in seiner Hose versteckt.

Der 26-jährige polnische Staatsangehörige ist bereits schon mehrfach wegen ähnlicher Taten polizeilich in Erscheinung getreten und verfügt in Deutschland über keinen festen Wohnsitz.

Noch am Donnerstag wurde der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft angeordnet hat.

Derzeit dauern die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei an.

Sandra Bischoff					Frank Otruba
Leiterin der Staatsanwaltschaft		Pressesprecher
Staatsanwaltschaft Pforzheim			Polizeipräsidium Karlsruhe 

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: