Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidium Heilbronn vom 13.08.2017; Stand 10.00 Uhr, mit Berichten aus Stadt-/Landkreis Heilbronn, Main-Tauber-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis und dem Hohenlohekreis.

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Zeugen gesucht Am Samstagabend kam es an der Kreuzung Neckarsulmer Straße/Käferflugstraße zu Streitigkeiten zwischen einem 27jährigem Mercedes-Vito-Fahrer und einem 46jährigem Lenker eines VW Passat. Im Verlauf dieser kam es zum gegenseitigen Anspucken sowie zur körperlichen Auseinandersetzung. Das Polizeirevier Heilbronn bittet Zeugen, welche die Handgreiflichkeiten beobachtet sich bei der Dienststelle unter Tel. 07131/104-2500 zu melden.

Main-Tauber-Kreis

Ahorn - Zeugen nach Unfallflucht gesucht Unerlaubt entfernte sich ein Fahrzeugführer am Samstag in der Zeit zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr nachdem er beim Vorbeifahren einen Skoda Fabia streifte und die vordere linke Fahrzeugseite beschädigte. Der geschädigte Pkw war in Eubigheim in der Bahnhofstraße ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug machen können, sich bei der Dienststelle unter Tel. 09341/810 zu melden.

Bad Mergentheim - Trotz Gegenverkehrs überholt Ein 74jähriger befuhr am Samstagvormittag mit seiner Daimler-Benz B-Klasse die Kreisstraße von Bad Mergentheim kommend in Richtung BAB-Anschlussstelle Boxberg. In einer langgezogenen Rechtskurve zwischen den Einmündungen Stuppach und Assamstadt leitet dieser einen Überholvorgang ein um zwei vor ihm fahrende Sattelzüge zu überholen. Hierzu scherte der B-KLasse-Lenker auf die Gegenfahrbahn aus. Zu diesem Zeitpunkt kam ein VW Golf ordnungsgemäß entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern zog der 54jährige Fahrer den VW Golf nach rechts in den Grünstreifen. Beide Fahrzeuge stießen allerdings mit den linken Fahrzeugseiten frontal versetzt aneinander. Durch den Aufprall wurde die B-Klasse abgewiesen und stieß mit dem Auflieger des vorderfahrenden Sattelzuges zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 27.000 Euro. Die Kreisstraße musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Ahorn - Vorfahrtsverletzung Am Samstagnachmittag befuhr ein 55jähriger mit seinem Nissan die Kreisstraße von Hohenstadt nach Eubigheim. An der Kreuzung zur Landesstraße Hardheim/Berolzheim wollte er diese queren. Hierbei übersah er einen aus Richtung Berolzheim kommenden vorfahrtsberichtigen 39jährigen mit seinem BMW. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 45.000 Euro.

Neckar-Odenwaldkreis

Mosbach - Mountainbike gestohlen Am Donnerstag wurde in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr ein im Gartenweg im Bereich des Rehazentrum Spohrer abgestelltes blaues Mountainbike der Marke Ghost entwendet. Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mosbach unter Telefonnummer 06261/8090 zu melden.

Mosbach - Kennzeichen entwendet und Radmuttern gelöst In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden an einem in der Dachsbaustraße geparkten Peugeot 207 die beiden amtlichen Kennzeichen entwendet. Zudem lösten und entwendeten die unbekannten Täter die Radmuttern des rechten Vorderrades. Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mosbach unter Telefonnummer 06261/8090 zu melden.

Hohenlohekreis

Öhringen - Unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein unterwegs In der Nacht von Samstag auf Sonntag führte eine Streife des Polizeireviers Öhringen in der Lindenallee eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 29jährigen BMW-Fahrer stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein anschließend durchgeführter Alco-Test ergab 0,5 Promille. Zudem ist der Fahrzeuglenker nicht im Besitz einer aktuellen Fahrerlaubnis. Diesen erwartet nun ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Kupferzell - Kennzeichen entwendet Vermutlich im Laufe des Freitages wurden jeweils die hinteren amtlichen Kennzeichen zweier im Industriegebiet Am Wasserturm geparkten Pkw entwendet. Die Kennzeichen konnten durch Beamte des Polizeirevieres Künzelsau in einem Gebüsch aufgefunden werden. Die Zulassungsstempel wurden entfernt. Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Künzelsau unter Telefonnummer 07940/940-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: