Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.08.2017 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Roller gestohlen

Einen Roller entwendeten Diebe am Montag in der Tauberbischofsheimer Eichstraße. Das Zweirad der Marke Yiying Digita wurde einen Tag später im Stadtgraben an einem Spielplatz unterhalb des Schloßwegs gefunden. Im gleichen Zeitraum versprühten Unbekannte den Inhalt eines Feuerlöschers auf den Spielgeräten und entsorgten den leeren Behälter im Mühlkanal. Aufgrund der zeitlichen Zusammenhänge ist es möglich dass dieselben Täter für beide Straftaten verantwortlich sind. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 in Verbindung zu setzen.

Creglingen: Spiegelklatscher

Zu einem Unfall kam es am Dienstag bei Creglingen, nach welchem der mutmaßliche Unfallverursacher einfach weiterfuhr. Eine 22-Järhige war mit ihrem Audi von Schirmbach kommend in Richtung Creglingen unterwegs, als ihr in einer scharfen Rechtskurve ein grüner VW Golf entgegenkam. Dieser fuhr offensichtlich zu weit links, sodass sich beim Vorbeifahren die beiden Außenspiegel berührten und somit beschädigt wurden. Als die Audifahrerin bei der nächsten Gelegenheit wendete um dann mit dem Fahrer des VW zu reden, stellte sie fest, dass dieser offensichtlich einfach weiter gefahren war. Die Polizei Bad Mergentheim bittet Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher haben, sich unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

Bad Mergentheim: Ohne Führerschein und Zulassung, dafür aber mit Promille unterwegs

Ein 28-Jähriger trank in der Nacht zum Mittwoch in Bad Mergentheim offenbar Alkohol bevor er sich unerlaubter Weise vor das Lenkrad eines Autos setzte. Eine Streifenwagenbesatzung beobachtete den Mann, gegen 00.30 Uhr, wie er den PKW auf einen Parkplatz in der Krumme Gasse abstellte und kontrollierte ihn. Zum einen nahmen die Beamten Alkoholgeruch war und wurden durch einen durchgeführten Atemalkoholtest bestätigt. Dieser zeigte einen Wert von zwei Promille. Zum anderen besaß der 28-Jährige keine Fahrerlaubnis und schließlich war das Auto, mit dem er unterwegs war, nicht zugelassen. Er kann nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Bad Mergentheim: Exhibitionist im Kurpark

Einen zirka 50-jährigen, 1.70 Meter großen Exhibitionisten, der sich im Bad Mergentheimer Kurpark zeigte, sucht die Polizei seit Dienstagabend. Zwei Freundinnen waren zu Fuß vom Schloss kommend über den Bahnübergang zum Eingang des Kurparks unterwegs. Kurz nach dem Souvenirshop erblickten die Freundinnen einen unbekleideten Mann, der an seinem Glied manipulierte. Auch nachdem die Frauen ihn ansprachen, reagierte der Mann nicht, sodass sie weiterliefen und die Polizei verständigten. Der Mann wird als schmal, mit hervorstehendem Bauch, sehr heller Haut, und hellem Haupthaar mit Oberglatze beschrieben. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Mannes haben, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 in Verbindung zu setzen.

Weikersheim: Fahrradunfall - Zeugen gesucht

Zeugen eines Unfalls am Dienstagmittag in Weikersheim sucht die Polizei. Mehrere Radfahrer waren gegen 11.30 Uhr in der Deutschordenstraße auf Höhe der Straße "An der Tauber" unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt kam es zwischen einem 30- und einem 64-Jahre alten Radler zu einem Zusammenstoß, bei dem beide stürzten und sich verletzten. Da es zum Unfallhergang widersprüchliche Aussagen gibt, bittet die Polizei zur Klärung der Ereignisse Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 in Verbindung zu setzen.

Weikersheim: Wohnmobilfahrer nach Unfall abgehauen

Den Besitzer eines Wohnmobils sucht die Polizei nach einem Unfall am Montagvormittag bei Weikersheim. Eine 39-Jährige war mit ihrem VW von Ebertsbronn kommend in Richtung Wermutshausen unterwegs, als ihr kurz nach Ebertsbronn ein Wohnmobil entgegen kam, dass ein Stück auf ihrer Fahrbahnseite fuhr. Beim Vorbeifahren berührten sich beide Außenspiegel der Fahrzeuge. Mehrere Hundert Euro Sachschaden entstand somit am VW. Ohne sich aber um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Lenker des Wohnmobils seine Fahrt fort. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 in Verbindung zu setzen.

Wertheim: 5.000 Euro Sachsachen entstanden

Glücklicherweise niemand wurde am Dienstag bei einem Unfall in Wertheim verletzt. Eine 58-Jährige war mit ihrem Opel auf der Theodor-Heuss-Straße unterwegs und hielt dann an der Einmündung zum Halbbrunnenweg, um dann nach links abzubiegen. Offenbar übersah sie dabei den von rechts heranfahrenden Toyota einer 20-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Sachschaden an den PKW wird auf zirka 5.000 Euro geschätzt.

Lauda-Königshofen/Lauda: Einbruch in Tankstelle

Zeugen eines Einbruchs in eine Tankstelle in Lauda in der Straße "Am Wörth" in der Nacht zu Mittwoch sucht die Polizei. Der Täter betrat die Tankstelle, indem er zuvor ein Fenster aufhebelte. Im Inneren des Geschäfts begab er sich direkt hinter die Theke, entwendete Tabakwaren im Wert von mehreren Tausend Euro und flüchtete daraufhin. Die Tatzeit kann auf die Zeit zwischen 1.40 Uhr und 4 Uhr eingegrenzt werden. Der Täter ist zirka 1.80 Meter groß, von schlanker Statur und war dunkel gekleidet. Durch die Auswertung der Überwachungskamera konnten die Polizeibeamten zwei Personen sehen, die sich innerhalb des Tatzeitraums in der Nähe der Tankstelle aufhielten. Zum einen befuhr gegen 3.15 Uhr ein zirka 50-60 Jahre alter Mann mit einem Transporter das Gelände. Dieser stieg aus seinem Fahrzeug aus, ging kurz zur Eingangstür der Tankstelle und fuhr danach wieder davon. Der unbekannte Zeuge trug eine Brille und vermutlich ein Headset. Zum anderen war eine zirka 30 bis 40 Jahre alte Frau gegen 3.58 Uhr zu Fuß vom Kreisverkehr kommend auf das Gelände gelaufen. Sie ging am Shop vorbei in Richtung Wörthstraße. Die Unbekannte trug eine Jeanshose und trug ihre Haare schulterlang und blond. Außerdem trug sie eine Zeitung unter dem Arm. Diese Personen sind wichtige Zeugen und werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: