Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.05.2017

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Vorfahrt missachtet

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 5.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen zwischen Biberach und Kirchhausen. Kurz vor 6 Uhr bog eine 23 jährige VW-Fahrerin von der K 9558 in die B 39 ein. Dabei übersah sie vermutlich den Pkw Opel einer 54-Jährigen. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurden beide Fahrer leicht verletzt.

Bad Rappenau/Siegelsbach: Verkehrskontrollen

Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 13.00 und 19.00 Uhr, führten Beamte des Polizeipostens Bad Rappenau mit Unterstützung von Kräften der Bereitschaftspolizei in Bad Rappenau, Heinsheimer Straße, und Siegelsbach, Hauptstraße, Verkehrskontrollen durch. Insgesamt wurden rund 100 Fahrzeuge und 150 Personen kontrolliert. Dabei mussten bei zwei Fahrzeugführern Blutentnahmen wegen Alkohol- und Drogeneinwirkung veranlasst werden. Entsprechende Strafanzeigen werden noch auf beide zukommen. Im Weiteren wurden folgende Verstöße festgestellt: vier Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen unerlaubter Handynutzung, zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen Kindersicherungspflichten, eine Anzeige wegen mangelnder Bereifung und 22 Verwarnungen wegen nicht angelegten Sicherheitsgurten.

Bad Rappenau: Vorfahrtsverletzung

Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der L 1107 bei Bad Rappenau. Kurz vor 16 Uhr bog ein 74-Jähriger mit seinem Pkw Peugeot von der BAB-Abfahrt auf die L 1107 ein. Vermutlich übersah er dabei den Pkw Mazda einer 39-Jährigen, die in Richtung Fürfeld fuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Heilbronn: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Vermutlich Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend in Heilbronn. Gegen 18.40 Uhr befuhr ein 48-jähriger Hyundai-Fahrer die Austraße in Richtung Karl-Wüst-Straße. An der Einmündung zur Brüggemannstraße mussten Vorausfahrende verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte der Hyundai-Fahrer vermutlich zu spät und fuhr auf einen vor ihm abbremsenden Pkw Daihatsu auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser noch auf einen davor ebenfalls abbremsenden Pkw Peugeot geschoben und dieser letztlich noch auf einen davor befindlichen Pkw VW. Im Daihatsu wurden die 40-jährige Fahrerin und zwei mitfahrende Kinder leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 22.000 Euro.

Heilbronn: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro hinterließ ein Unbekannter bei einem Unfall mit anschließender Flucht am Mittwochabend in der Heilbronner Max-Planck-Straße. Gegen 21.30 Uhr beschädigte er mit seinem Fahrzeug einen auf einem Parkplatz abgestellten VW Polo. Zum Unfallzeitpunkt fand in einem Wohnheim in unmittelbarer Nähe eine Feier statt, weshalb im dortigen Bereich Passanten unterwegs waren. Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich nach Zeugenangaben um einen blauen oder dunkelgrünen VW Golf IV handeln. Die Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Heilbronn: Unsittlich berührt

Nachträglich wurde der Polizei ein Vorfall angezeigt, der sich bereits am 3. Mai 2017 im Bereich der Heilbronner Allee/Kaiserstraße ereignet hatte. Eine 23-Jährige stand gegen 17.30 Uhr an der Ampelkreuzung Allee/Kaiserstraße, als ein Unbekannter sie von hinten unsittlich berührte. Dieser Mann ging anschließend zu Fuß in Richtung Kaiserstraße/Marktplatz weiter. Er soll etwa 30 bis 35 Jahre alt, zirka 1,75 m groß und schlank sein, hatte schwarze bis zum Hals gelockte Haare, sprach sehr gebrochenes deutsch und trug einen Vollbart mit seitlichen Streifen. Bekleidet war er mit einer beig-farbenen Lederjacke, dunkler Jeanshose und schwarzen alten Turnschuhen. Er führte einen schwarzen Rucksack mit und trug einen weißen Kopfhörer. Die Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, sucht Zeugen.

Heilbronn: Cabriodach aufgeschlitzt

Nachdem ein bislang noch Unbekannter am Mittwoch, in der Zeit zwischen 7.00 und 7.20 Uhr, an einem in der Heilbronner Neckarsulmer Straße abgestellten BMW Z 3 das Cabriodach aufgeschlitzt hatte, konnte er die Beifahrertüre öffnen. Aus dem Fahrzeug wurden ein USB-Ladekabel und das Abdeckteil des Radios entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Wer auf dem Parkplatz eines Autohauses in der Neckarsulmer Straße im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten sich unter Telefon 07131 104-2500 bei der Polizei Heilbronn zu melden.

Lauffen am Neckar: Fußgänger mit Fahrrad verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 22-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in Lauffen zu. Gegen 19.20 Uhr schob er sein Fahrrad über den Fußgängerüberweg in der Weinstraße, Höhe Sparkasse. Dabei wurde das Fahrrad von einem unbekannten Fahrzeug erfasst, das in Richtung Bahnhofstraße fuhr. Durch den Zusammenprall stürzte der Fußgänger und zog sich leichte Verletzungen zu. Die Polizei in Lauffen, Telefon 07133 2090, nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Offenau: Unfall beim Herausfahren aus Grundstück

Sachschaden in Höhe von geschätzt 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in Offenau. Gegen 7.00 Uhr fuhr ein 45-Jähriger mit seinem Pkw VW aus einem Grundstück auf die Gundelsheimer Straße ein. Dabei übersah er vermutlich einen von rechts kommenden Pkw Opel einer 27-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Bad Friedrichshall-Jagstfeld: Wohnungseinbruch

Noch ist unklar, was Unbekannte bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Jagstfeld am Mittwoch entwendeten. Die Unbekannten verschafften sich in der Zeit zwischen 20.00 und 23.00 Uhr auf noch nicht genau bekannte Weise Zutritt zur Wohnung und durchsuchten Schränke und Schubladen. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten, sich unter Telefon 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Offenau: Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch, gegen 11.10 Uhr, beschädigte ein noch Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen in der Neckarstraße in Offenau abgestellten Pkw Mazda im Bereich der linken Frontseite. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Vermutlich streifte das unfallverursachende Fahrzeug den Mazda, da er wegen eines Steine abladenden Lkw rangieren musste. Das flüchtige Fahrzeug könnte möglicherweise eine gelbe Lackierung haben. Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Neckarsulm: Herannahenden Pkw übersehen

Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch in Neckarsulm. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Pkw Audi in der Odenwaldstraße rückwärts aus einer Parklücke auf die Durchgangsfahrbahn. Dabei übersah er vermutlich einen herannahenden Pkw Mercedes eines 90-Jährigen. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Bad Wimpfen: Auffahrunfall

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch in Bad Wimpfen. Gegen 12.45 Uhr bemerkte ein 50-Jähriger in der Erich-Sailer-Straße vermutlich zu spät, dass an der Einmündung in die Osterbergstraße ein vor ihm fahrender Pkw verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr mit seinem Audi auf den Mini auf. Die 43-jährige Mini-Fahrerin und ein mitfahrendes 9-jähriges Kind erlitten leichte Verletzungen.

Flein: Nach Unfall geflüchtet

Kurz vor Mitternacht befuhr ein 46-Jähriger die Ilsfelder Straße in Flein. Aus noch unbekannter Ursache geriet er mit seinem Pkw nach rechts und stieß gegen das Heck eines geparkten BMW. Dieser wurde dadurch zirka einen Meter aus der Parkposition verschoben. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Renault-Fahrer fuhr jedoch anschließend weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Aufgrund vorgefundener Unfallspuren konnte eine Polizeistreife den Renault kurz danach in Flein festgestellt und der Unfallverursacher ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine entsprechende Strafanzeige.

Weinsberg: Vorfahrt missachtet

Sachschaden in Höhe von zirka 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch in Weinsberg. Kurz nach 18 Uhr fuhr eine 50-Jährige mit ihrem Pkw Citroen von einem Gelände in die Schwabstraße ein. Hierbei übersah sie vermutlich den Pkw Ford eines 54-Jährigen, der in Richtung Stadtseestraße unterwegs war.

Obersulm: Feuerwehreinsatz

Vermutlich ein technischer Defekt an einem Küchenherd dürfte die Ursache einer starken Rauchentwicklung am Mittwochnachmittag in der Obersulmer Langfeldstraße gewesen sein. Die Feuerwehr Obersulm rückte mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften aus. Dem schnellen Handeln von Nachbarn und Feuerwehr ist es zu verdanken, dass kein Gebäudeschaden entstand.

A 6/Erlenbach: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der A 6, zwischen dem Autobahnkreuz Weinsberg und der Ausfahrt Heilbronn/Neckarsulm, entstand am Mittwochmorgen ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Ein 34-Jähriger bemerkte vermutlich zu spät, dass der Fahrer eines vorausfahrenden Pkw Opel verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr mit seinem Pkw BMW auf. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn: Pkw übersehen

Eine Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen in Heilbronn. Kurz vor 6.00 Uhr befuhr eine 23-jährige Opel-Fahrerin den Zubringer von der Brackenheimer Straße zur Neckartalstraße. Beim Abbiegen nach links übersah sie vermutlich den Pkw BMW eines 49-Jährigen, der in Richtung Lauffen am Neckar fuhr. Beide Autos stießen zusammen. Die Corsa-Fahrerin erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in eine Klinik eingeliefert werden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: