Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis vom 20.03.2017

Heilbronn (ots) - Mosbach: Pkw beschädigt, Unfallstelle und -verursacher gesucht

Beschädigungen in Höhe von 1.500 - 2.000 Euro hinterließ ein Unbekannter am hinteren rechten Kotflügel eines schwarzen Suzuki Swift. Die Halterin des Fahrzeugs stellte den Schaden am Samstag fest. Mögliche Unfallstellen sind der Parkplatz P5 unterhalb der Alten Mälzerei in Mosbach, dort stand der Wagen am Donnerstag, 16. März, zwischen 10 und 12 Uhr, oder aber der Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Neckarelzer Pfalzgraf-Otto-Straße. Dort war der Pkw am Freitag, 17. März, in der Zeit von 11 - 11:45 Uhr geparkt. Aufgrund des Schadenbilds wird davon ausgegangen, dass der Unfall beim Ein- oder Ausparken passierte. Zeugen, welche in den genannten Zeiträumen und an den beschriebenen Örtlichkeiten waren und Angaben zu einem möglichen Parkrempler machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, in Verbindung zu setzen.

Mosbach/B37/Diedesheim-Binau: 6 Ster Holz gestohlen

Gleich sechs Ster Holz entwendeten Unbekannte von der Baustelle an der B37 zwischen Diedesheim und Binau. Der Besitzer hatte das Holz als Polterholz erworben. Nachdem er es vergangenen Samstag 11. März in Meterstücke gesägt und gespalten hatte, setzte er es am Rande der Baustelle auf. Am Sonntagmorgen, 19. März, sah der Geschädigte nach seinem Holz und musste feststellen, dass es weg war. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach unter 06261 8090 entgegen.

Fahrenbach: Wohnmobilfahrerin übersieht Pkw

Nachdem sie ihr Wohnmobil zwischen Fahrenbach und Sattelbach an der Abzweigung nach Trienz gewendet hatte, fuhr eine 44-Jährige wieder auf die Kreisstraße auf. Offenbar übersah sie hierbei einen von links kommenden Opel Corsa. Dessen Fahrer konnte reflexartig seinen Wagen nach links steuern und so einen Zusammenstoß mit dem Wohnmobil verhindern. Durch das Ausweichmanöver konnte er sein Fahrzeug jedoch nicht kontrolliert auf der Straße halten, so dass er linksseitig von der Fahrbahn abkam, einen Graben durchfuhr und schließlich an einer Böschung zum Stehen kam. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro.

Walldürn/B47 Abzweigung Gerolzahn: LKW schleift Pkw mit

Eine 37-jährige Fahrzeuglenkerin wollte am Sonntagmorgen, gegen 11:20 Uhr, mit ihrem Pkw nach links von der B47 auf den Parkplatz einer Gaststätte abbiegen. Hierzu ordnete sie sich nach bisherigem Ermittlungsstand ordnungsgemäß in Richtung Fahrbahnmitte ein und blinkte auch. Ein hinter ihr fahrender LKW erkannte die Situation zu spät und wollte den Wagen links überholen um ein Auffahren zu verhindern. Bei diesem Überholvorgang streifte er den Pkw jedoch und schleifte ihn mit. Beide Fahrzeuge kamen schließlich auf Steinkörben zum Stillstand, die dort zur Hangsicherung angebracht sind. Am Lkw entstand hierbei Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro, am Unfall beteiligten Lancia circa 2.000 Euro. Die Insassen des Pkw, darunter auch drei Kinder, wurden leichtverletzt und teilweise ambulant im Krankenhaus behandelt. Der Fahrer des LKW erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. An der Unfallstelle war die Feuerwehr Walldürn mit 30 Mann, zwei Rettungswägen, ein Notarzt sowie ein Vertreter des Wasserwirtschaftsamts vor Ort. Grund war austretender Dieselkraftstoff aus dem Laster. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: