FW-MH: Gebäudebrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Gemeldeter Gebäudebrand am Sonntagmorgen in Heißen Gegen 08:25 Uhr wurde der ...

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 30.11.2016 Land- und Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Vier Autos zerkratzt

Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro verursachte ein Unbekannter im Laufe des Montagvormittags in der Heilbronner Feyerabendstraße. In der Zeit zwischen 6.30 Uhr bis 13.30 Uhr zerkratzte der Täter an drei Autos die Beifahrerseite. An einem vierten Wagen ritzte er an der Fahrerseite tiefe Rillen ein. Er konzentrierte sich bei seinen Taten auf drei BMW und einen VW Golf. Da die Polizei keine Hinweise auf den Unbekannten hat, werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500, beim zuständigen Revier zu melden.

Gundelsheim: Nach Unfall roter Kleinwagen gesucht

Beim Ausparken fuhr ein Unbekannter am Montagabend, kurz nach 18 Uhr, auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Heilbronner Straße in Gundelsheim gegen einen geparkten Audi. Laut Zeugen stieg der Fahrer nach dem Rempler aus, schaute sich den Schaden an, stieg wieder ein und fuhr weg, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Mann war mit einem roten Kleinwagen, eventuell von einem japanischen Hersteller, unterwegs. Das Kennzeichen des Autos beginnt wahrscheinlich mit HN CS. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Ellhofen: Einbruch

Eine Ellhofener Firma, die mit Autoteilen handelt, erhielt in der Nacht zum Dienstag ungebetenen Besuch. Unbekannte brachen an dem Gebäude in der Neuenstädter Straße eine Tür auf und durchsuchten das Büro. Sie zerstreuten Akten und stahlen etwas Bargeld sowie 15 Dosen Wachspolitur. Verdächtige Beobachtungen in der Nacht vom Montag auf Dienstag in der Neuenstädter Straße sollten dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, gemeldet werden.

Bad Rappenau: Noch einmal gut gegangen

Glück hatte ein 34-Jähriger bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der A 6. Der Mann fuhr mit seinem Citroen von der Anschlussstelle Bad Rappenau in Richtung Untereisesheim, als sein PKW aus nicht bekannten Gründen ins Schleudern geriet, gegen Betongleitwände prallte, sich anschließend überschlug und quer auf dem mittleren und dem linken Fahrstreifen stehen blieb. Der Fahrer erlitt lediglich leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Untergruppenbach: Spiegel abrasiert

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern flüchtete am Montagabend ein Unbekannter bei Untergruppenbach von der Unfallstelle. Eine 59-Jährige fuhr kurz nach 18 Uhr mit ihrem VW Up zwischen Untergruppenbach und Wüstenhausen, als ihr ein anderer Wagen auf ihrer Fahrbahnseite entgegen kam. Die beiden Autos streiften sich an den Fahreraußenspiegeln, was den Unfallverursacher offensichtlich allerdings nicht weiter berührte. Er gab Gas und verschwand. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, in Verbindung zu setzen.

Lehrensteinsfeld: Einbrecher in Wohnung

Ein Küchenfenster wuchteten Unbekannte am Dienstag, in der Zeit zwischen 10 und 19.30 Uhr, an einem Einfamilienhaus in der Lehrensteinsfelder Richard-Wagner-Straße auf. Im Innern des Gebäudes durchsuchten sie alles. Offensichtlich stahlen sie nur ein Parfüm der Marke Chanel. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Heilbronn: Zunächst vorbildlich, dann abgehauen

Zuerst verhielt sich ein Unfallbeteiligter am Mittwochmorgen vorbildlich, dann verschwand er allerdings, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Gegen 7.40 Uhr überquerte eine 17-Jährige die Straße Am Gesundbrunnen, wobei sie von einem PKW angefahren wurde. Der Fahrer des Wagens hielt an, stieg aus und kümmerte sich um die Verletzte, erzählte diese der Polizei. Dann aber sei er einfach weggefahren.Die junge Frau wurde durch den Rempler verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Wagen des Unbekannten handelte es sich um einen blauen Kleinwagen, der von der Römerstraße nach rechts auf die Straße Am Gesundbrunnen eingebogen war. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: