Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn
mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis
Gestohlene Skulptur "Gääs"

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Adelsheim: "Gääß" geklaut

Auf eine Adelsheimer Traditionsfigur hatten es Diebe am vergangenen Wochenende abgesehen. Initiiert vom Gewerbeverein hatten Kinder in Gips und Plastik gefertigte, sogenannte "Gääßen" bemalt. Die Skulpturen, in Form einer Ziege, wurden anlässlich des Festes Adelsheimer Herbst am Sonntag in Stadtgebiet aufgestellt. Die Täter entwendeten eine "Gääß", die an der evangelischen Kirche in der Marktstraße aufgestellt war. Die Skulptur ist etwa 55 x 120 cm groß, bunt bemalt und lackiert und hatte ein rotes Plastikherz um den Hals hängen. Der Diebstahlschaden beträgt etwa 120 Euro. Wer Hinweise auf den Verbleib der bunten Ziege (Foto siehe Anhang) geben kann, sollte sich beim Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, melden.

Buchen: Container in Flammen

Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, brannte in der Buchener Daimlerstraße ein Müllbehälter. In dem 240-Liter-Container befand sich Plastikmüll. Warum das Feuer ausbrach, konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Feuerwehr Buchen war mit vier Fahrzeugen und fünfzehn Einsatzkräften vor Ort und löschte die Flammen.

Buchen: In Streit geraten

In einem Flüchtlingswohnheim in der Eberstadter Straße in Buchen haben sich am späten Dienstagabend zwei Männer gestritten. Der Sicherheitsdienst informierte die Polizei über die Auseinandersetzung, bei der sich offenbar eine größere Zahl von Mitbewohnern eingemischt hatte. Vor Ort trafen die Beamten die zwei 30 und 22 Jahre alten Kontrahenten an. Die Streithähne hatten sich zwar zwischenzeitlich wieder beruhigt. Allerdings hatte sich der Ältere im Verlauf des Streits eine blutende Schnittverletzung zugezogen. Ob er oder ein anderer ihm die Schramme zugefügt hatte, konnte nicht abschließend geklärt werden. Weil der Mann erheblich alkoholisiert war, musste er die Ordnungshüter sicherheitshalber mit zur Wache begleiten, wo er die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbrachte.

Walldürn: Nach Parkrempler davongefahren

Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Dienstag in Walldürn zugetragen hat, sucht die Buchener Polizei. In der Zeit zwischen 10 und 10.15 Uhr hatte eine Frau ihren Daimler Benz Vaneo auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Dr.-Heinrich-Köhler-Straße abgestellt. Während dieser Zeit fuhr offensichtlich ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken mit seinem Auto gegen den Kleinbus und beschädigte ihn im linken Heckbereich. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Eventuell haben Zeugen den Parkplatzrempler beobachtet und können Hinweise geben. Sie sollten sich unter der Telefonnummer 06281 9040, melden.

Buchen / Seckach: Diebe auf Pferdekoppeln aktiv

In Buchen-Eberstadt und Seckach haben Unbekannte in den vergangenen Tagen Gegenstände von Pferdekoppeln gestohlen. Ein Pkw-Anhänger, der als Tränke auf einer Weide im Gewann Bofsheimerberg in Buchen-Eberstadt fungierte, entwendeten die Täter vermutlich in der Zeit zwischen dem späten Freitagabend und Samstagmorgen. Einen Erdungsstab für ein Weidezaungerät nahmen sie ebenfalls mit. Der Anhänger, ausgestattet mit einem 1.000-Liter-IBC-Wassertank, hatte einen Wert von etwa 200 Euro. Ebenfalls in Buchen-Eberstadt, im Gewann Wingertsberg, erbeuteten die kriminellen Zeitgenossen offenbar bereits am Freitagvormittag ein Weidezaungerät, Marke AKO, DUO-Power X1000, sowie eine 12-Volt-Autobatterie, acht Kunststoffpfosten und einen Salzleckstein. Diebstahlschaden: etwa 250 Euro. In der Zeit zwischen vergangenen Mittwoch und Freitag hatten es die Diebe auch auf einen elektrischen Impulsgeber abgesehen, der auf einer Pferdeweide im Neudenauer Weg in Seckach installiert war. Das hier gestohlene Weidezaungerät, Marke Voss, Sirus 8, war etwa 200 Euro wert. Weil die Koppeln in Eberstadt entlang der Landesstraße 582 liegen, haben eventuell Verkehrsteilnehmer verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die in Zusammenhang mit dem Diebstählen stehen könnten. Die Polizei in Buchen nimmt unter Telefonnummer 06281 9040, sachdienliche Hinweise entgegen.

Buchen: Auto gegen E-Rad

Mit einem Krankenhausaufenthalt endete eine Verkehrsunfall für eine E-Rad-Fahrerin am Montagabend in Buchen. Gegen 17.30 Uhr befuhr die 65-Jährige mit ihrem Elektrofahrrad den Gehweg bei der Straße Am Ring entgegen der Fahrtrichtung. Als ein 69 Jahre alter Autofahrer mit seinem VW Golf nach dort einbiegen wollte, übersah er die Frau offenbar. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem E-Bike und dem Auto des Mannes. Die Radlerin stürzte dabei und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Mosbach: Unfall bei Wendemanöver

Ein Motorrollerfahrer wurde am Dienstagnachmittag in Mosbach bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Gegen 16.30 Uhr war eine 32-Jährige mit ihrem VW Golf auf der Marienstraße, aus Richtung Goethestraße kommend, unterwegs. Kurz nach der Einmündung in die Uhlandstraße wollte sie ihr Fahrzeug wenden. Während des Wendevorgangs näherte sich aus der Gegenrichtung ein 59-Jähriger auf seiner Vespa. Der Mann wollte anschließend hinter dem VW Golf weiterfahren. Die VW-Fahrerin hatte aber offenbar den Rollerfahrer nicht gesehen und setzte unterdessen mit ihrem Fahrzeug zurück. Der 59-Jährige konnte eine Kollision mit dem Pkw nicht mehr vermeiden und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. An seinem Kleinkraftrad und dem Auto entstand ein Gesamtschaden von etwa 600 Euro.

Schefflenz: Einbrecher kam über die Hintertür

Am Montagnachmittag hatte eine Anwohnerin der Hauptstraße in Schefflenz unerwünschten Besuch. In der Zeit zwischen 15 und 16 Uhr hatte sich ein Unbekannter auf dem Grundstück ihres Wohnhauses herumgetrieben und sich unbemerkt über die Hintertür Zugang zum Gebäude verschafft. Der Eindringling fand auf einem Tisch einen größeren Bargeldbetrag, nahm ihn an sich und verschwand. Zeugen bemerkten im Tatzeitraum einen etwa 35 bis 40 Jahre alten Mann, der sich auf dem Hofraum des Hauses aufhielt und sich verdächtig verhielt. Der Unbekannte ist etwa 175 cm groß und schlank. Er hatte graue Haare, ein gepflegtes Aussehen und sprach deutsch. Weitere Hinweise zu der Tat nimmt der Polizeiposten Schefflenz unter der Telefonnummer 06293 233 entgegen.

Aglasterhausen: Sattelzug streift Pkw - Fahrer flüchtet!

Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen bei Aglasterhausen-Breitenbronn ist ein Lastwagenlenker einfach weitergefahren. Er war gegen 6.30 Uhr von Breitenbronn kommend in Richtung B292 unterwegs. Am VW Polo einer dort verkehrsbedingt wartenden Autofahrerin fuhr der Mann mit seinem Sattelzug rechts vorbei um in die Bundesstraße einzubiegen. Aufgrund des zu geringen Seitenabstands streifte sein Kühllaster dabei den Kleinwagen der 64-jährigen Autofahrerin. Trotz des angerichteten Sachschadens in Höhe von mehreren hundert Euro setzte der Lkw-Fahrer anschließend seine Fahrt ohne anzuhalten nach rechts auf der Bundesstraße fort. Das Kennzeichen seines Trucks konnte jedoch abgelesen werden. Den ermittelten 36-jährigen Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp-stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: