Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Waldenburg: Aus der Kurve gerutscht

Mit leichten Verletzungen kam ein Motorradfahrer nach einem Sturz mit seiner Maschine am Montag bei Waldenburg davon. Der 20-Jährige war auf der Landesstraße von Hohebuch aus nach Waldenburg gefahren, als seine Kawasaki in einer Linkskurve auf den unbefestigten Randstreifen geriet. Das Motorrad rutschte weg und der Biker stürzte. Er wurde zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An seiner Kawa entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

Pfedelbach-Windischenbach: Fleischeslust - Einbrecher in Besenwirtschaft

In der Nacht zum Sonntag müssen Diebe einen unbändigen Fleischhunger verspürt haben. Ihr Ziel war nämlich der Kühlraum einer Besenwirtschaft in Pfedelbach-Windischenbach, wohin sie sich in der Zeit zwischen 0 und 8 Uhr unbemerkt Zugang verschafften. Von dort nahmen sie Bratwürste, Rost- und Sauerbraten im Wert von mehreren hundert Euro mit. Die fleischige Beute dürfte etwa 50 Kilogramm gewogen haben. Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Lagerraums in der Adolzfurter Straße gemacht haben, sollten sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, melden.

Schöntal: Junger Autofahrer bei Überschlag leicht verletzt

Am Montagmorgen wurde ein 18 Jahre alter Fahranfänger nach einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Kloster Schöntal und Bieringen leicht verletzt. Gegen 7.45 Uhr war der junge Mann dort unterwegs, als er mit seinem VW Polo vermutlich aus Unachtsamkeit gegen den rechten Randstein geriet. Das Fahrzeug überschlug sich danach und kam auf der Gegenspur auf den Rädern an der dortigen Leitplanke zum Stehen. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.500 Euro.

Künzelsau: Jungen Mann bedroht - Zeugen gesucht!

Ein junger Mann soll am Montagabend in Künzelsau von Unbekannten bedroht und verfolgt worden sein. Gegen 18.30 Uhr wurde die Künzelsauer Polizei über den Vorfall informiert, der sich nach Angaben des Geschädigten im Bereich Gerbhausweg / Wertwiesen ereignet haben soll. Dort hätten zwei etwa 18 Jahre alte, große Männer mit blonden, kurzrasierten Haaren, von denen einer eine schwarze Schildmütze trug, den 16-Jährigen eingeschüchtert und Geld verlangt. Als der Jugendliche weiterlief, hätten ihn die beiden verfolgt, so dass er einem Lokal in der Hauptstraße Zuflucht gesucht hatte. Eine polizeiliche Fahndung nach den Tätern im Stadtgebiet verlief negativ. Die Polizei sucht nun unter Telefonnummer 07940 9400 Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise hierzu geben können.

Ingelfingen: Verkehrsrowdy angezeigt

Mit seiner rabiaten Fahrweise fiel ein junger Mann am Sonntag bei Ingelfingen einem Polizeibeamten auf. Kurz vor 17 Uhr überholte der 18-Jährige den Polizisten, der in seiner Freizeit mit seinem Motorroller in Richtung Ingelfingen unterwegs war und überfuhr hierzu die Sperrfläche. Danach wollte er mit seinem weißen BMW an einem schwarzen Kleinwagen vorbeifahren, obwohl Gegenverkehr kam. Der BMW-Fahrer scherte deshalb wieder nach rechts ein und zwang dabei den Rollerfahrer zum Ausweichen und Abbremsen. Schließlich überholte der Verkehrsrowdy doch noch den Pkw, wobei erneut Fahrzeuge entgegenkamen. Pech für den jungen Mann war, dass er bereits in der Vorwoche durch seine gefährliche Fahrweise aufgefallen und dem Polizeibeamten somit bekannt war. Er muss nun mit einer weiteren Anzeige rechnen.

Künzelsau: Mercedes zerkratzt

Hohen Sachschaden richteten Unbekannte in der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 16.30 Uhr, auf den Künzelsauer Taläckern an. Dort hatten sie einen in einer Tiefgarage in der Taläckerallee geparkten, goldfarbenen Mercedes auf der linken Fahrzeugseite offenbar mutwillig zerkratzt und einen Schaden in Höhe von 2.000 Euro angerichtet. Wer verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht hat, sollte sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, melden.

Kupferzell: Parkplatzrempler fuhr davon

Nach einem missglückten Fahrmanöver auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Kupferzeller Straße Im Bild hat ein Unbekannter am Montagmorgen sein Heil in der Flucht gesucht. In der Zeit zwischen 9.15 und 9.45 Uhr hatte ein Autofahrer seinen Ford S-Max dort abgestellt. Als er zu seinem Pkw zurückkehrte stellte er fest, dass dieser im linken Heckbereich Beschädigungen aufwies, die vermutlich von einem weißen Fahrzeug stammen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Zeugen, die die Unfallflucht beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Künzelsauer Polizei, Telefon 07940 9400, in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: