Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Niedernhall: Aufgefahren - Zeugen gesucht!

Bereits am Sonntag, dem 28.08., hatte sich gegen 21.10 Uhr, in Niedernhall ein Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einer Zugmaschine ereignet (siehe Pressebericht vom 29.08.16). Eine 20-Jährige war mit ihrem Renault Twingo auf der Landesstraße zwischen Niedernhall und Criesbach auf den Agria-Zug eines 33-Jährigen aufgefahren. Dabei wurde die junge Frau ebenso wie ihr 23 Jahre alter Beifahrer und der Lenker des Traktors leicht verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die insbesondere zur Beleuchtung der Agria-Arbeitsmaschine zum Unfallzeitpunkt Angaben machen können. Diese sollten sich unter der Telefonnummer 07941 9400 bei der Künzelsauer Polizei melden.

Öhringen: Gullidenkel entfernt - Auto beschädigt

Eine gefährliche Verkehrssituation haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Öhringen geschaffen. Im Schleifbachweg hoben sie einen Gullideckel aus der Verankerung und legten ihn auf die Fahrbahn. Ein 19-jähriger Autofahrer befuhr gegen 2.20 Uhr die Straße und bemerkte die Schachtabdeckung zu spät. Beim Überfahren des Deckels wurde sein Auto beschädigt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die Schadensverursacher geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden.

Künzelsau: Spur der Verwüstung hinterlassen

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben zwei Männer in Künzelsau eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Zeugen benachrichtigten kurz nach Mitternacht die Polizei, weil sie einen Mann dabei beobachtet hatten, wie er mehrere Mülleimer in der Lindenstraße umwarf. Zwei Streifen fahndeten nach dem Vandalen und entdeckten in der Hindenburgstraße einen Fußgänger, auf den die angegebene Personenbeschreibung zutraf. Der 19-Jährige war in Begleitung eines 24-Jährigen, der seinen Hund dabei hatte. Die Beamten stellten bei dem Jüngeren des Duos zwei Spiegel sicher, die von Pkws stammten. Bei einer nachfolgenden Überprüfung des zurückgelegten Weges der beiden deutlich alkoholisierten Männer zeigte sich, dass an mindestens neun Autos die Lackierung bzw. die Außenspiegel beschädigt waren. Auch die zwei bei dem 19-Jährigen aufgefundenen Spiegel konnten hierbei zugeordnet werden. Zum Tatvorwurf befragt, stritten die beiden mutmaßlichen Randalierer zwar alles ab. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung gegen sie wurden jedoch eingeleitet. Weitere Geschädigte bzw. Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten geben können, sollten sich bei der Künzelsauer Polizei unter der Telefonnummer 07940 9400 melden.

Öhringen: Fahrraddieb im Bahnhof-Parkhaus

Ein Mountainbike der Marke Bulls, Pulsar, erbeutete ein Dieb am Sonntag in Öhringen. Das blaue Fahrrad war in der Zeit zwischen 11.30 und 14.45 Uhr am Fahrradständer beim Parkhaus am Bahnhof abgestellt und hatte einen Wert von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Öhringer Polizei unter der Telefonnummer 07941 9300 entgegen.

Öhringen: Autofahrerin schwer verletzt

Nach einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen bei Öhringen musste eine Autofahrerin mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Die 50-Jährige war kurz vor 7 Uhr auf der Neuenstadter Straße in Richtung Unterohrn unterwegs, als sie aus bislang unbekannten Gründen auf einer abschüssigen Geraden mit ihrem Auto von der Fahrbahn geriet. Der Dacia Sandero prallte im Anschluss links gegen einen Baum. Die Frau wurde im Pkw eingeklemmt und von der Öhringer Feuerwehr schwer verletzt aus ihrem Wrack gerettet. Insgesamt waren fünfzehn Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen vor Ort. Der Sachschaden beläuft sich auf über 4.000 Euro.

Künzelsau: Mountainbike gestohlen

In der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagabend hat ein Unbekannter in der Künzelsauer Heinrich-Schüle-Straße ein Mountainbike entwendet. Das blau-lila-farbene Rad der Marke Karakoram war mit einer 24-Gang-Shimano-Schaltung, einem rot-schwarzen Sattel sowie schwarzen Schutzblechen ausgestattet und hatte einen Wert von etwa 300 Euro. Hinweise auf den Diebstahl oder den Verbleib der Fahrrads nimmt die Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, entgegen.

Kupferzell: Gegen Auto und davongefahren

Mit einem Sachschaden von 800 Euro verlief ein missglücktes Rangiermanöver auf dem Parkplatz einer Kupferzeller Gaststätte am Samstagabend. Gegen 17.30 Uhr beobachteten Zeugen, wie der Fahrer eines Mitsubishi Outlander gegen einen auf dem Abstellplatz in der Haller Straße geparkten Ford Kuga fuhr und anschließend seine Fahrt ohne anzuhalten fortsetzte. Der Halter des Fahrzeugs konnte ermittelt werden. Weitere Zeugen zu der Unfallflucht werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 bei der Polizei in Künzelsau zu melden.

Dörzbach: Zu spät gebremst

Auf der Bundesstraße 19 bei Dörzbach wurde am Sonntag ein Motorradfahrer bei einem Auffahrunfall leicht verletzt. Der 21-Jährige fuhr hinter dem Skoda Octavia eines 28-Jährigen her und bemerkte offenbar zu spät, dass dieser aufgrund einer Gruppe Fahrradfahrer abbremsen musste. Er fuhr mit seiner Suzuki auf den Pkw seines Vordermannes auf. Dabei verletzte sich der junge Mann leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Künzelsau-Gaisbach: Wer beobachtete Unfallflucht?

Einen Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro hinterließ ein bislang noch nicht ermittelter Fahrzeugführer an Sonntag in Künzelsau-Gaisbach. In der Zeit zwischen 6.45 und 17.10 Uhr fuhr er gegen einen beim Museum in der Reinhold-Würth-Straße abgestellten VW Golf Plus und setzte danach seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der Unfallverursacher war vermutlich mit einem rot-lackierten Auto unterwegs. Zeugen, die den Flüchtigen beobachtet haben, sollten sich bei der Künzelsauer Polizei, Telefon 07940 9400, melden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: