Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 25.08.2016 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Unterheinriet: Fünf Verletzte bei Unfall

Fünf Verletzte mussten vom Rettungsdienst nach einem Unfall bei Unterheinriet in der Nacht zum Donnerstag ins Krankenhaus gebracht werden. Ein 18-Jähriger fuhr kurz nach 1 Uhr mit seinem Audi A 3 von Vorhof in Richtung Unterheinriet. Nachdem er einen anderen PKW überholt hatte geriet sein Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Zwei der Fahrzeuginsassen erlitten schwere, drei leichte Verletzungen. Von der Beteiligung eines anderen Fahrzeugs geht die Polizei derzeit nicht aus.

Heilbronn-Biberach: Kradfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Mittwochabend bei Heilbronn-Biberach. Der 45-Jährige fuhr mit seiner Suzuki von den Böllinger Höfen in Richtung Biberach, als seine Maschine in einer leichten Linkskurve auf den rechten Grünstreifen kam. Der Mann stürzte und wurde dabei schwer verletzt. Hinweise auf die Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers hat die Polizei nicht.

Obersulm: Radfahrer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde nach einem Unfall am Mittwochmorgen ein Radfahrer ins Krankenhaus gebracht. Der 49-Jährige radelte in Obersulm auf der Straße In den Äckern und wurde an der Kreuzung mit der Mühlrainstraße offensichtlich wegen der tief stehenden Sonne von einer dort fahrenden 50-Jährigen übersehen. Durch den Aufprall des Fahrrads gegen den PKW stürzte er, wobei er sich verletzte.

Heilbronn: Motorradfahrer verletzt

Mit leichten Verletzungen kam ein Motorradfahrer davon, dessen Maschine am Mittwochabend in Heilbronn mit einem PKW zusammen stieß. Eine 47-Jährige fuhr kurz vor 18 Uhr mit ihrem Audi auf der Speyerer Straße in Heilbronn-Frankenbach. Als sie nach links abbog übersah sie offensichtlich einen entgegen kommenden Motorradfahrer. Durch den Zusammenprall der Moto-Guzzi mit dem Audi stürzte der Kradfahrer.

Eppingen: Nach Unfall geflüchtet

Mindestens 1.500 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall in Eppingen am Mittwoch. Eine 51-Jährige parkte ihren VW Fox um 7 Uhr in der Kaiserstraße, kurz vor der Einmündung der Ludwig-Zorn-Straße. Als sie gegen 12.30 Uhr zurückkam, hatte der Wagen an der linken Seite Beschädigungen. Der Unfallverursacher war weitergefahren, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise gehen an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Schwaigern: Viel Qualm nach einer Explosion

Zu einer Explosion im Schaltschrank einer Kältemaschine auf dem Areal einer Schwaigerner Firma in der Industriestraße kam es am frühen Donnerstagmorgen. Kurz nach 3 Uhr zog nach der Explosion eine Qualmwolke in die Produktionshalle, wodurch die Brandmeldeanlage auslöste. Der Schichtführer reagierte sofort und schickte die 20 Arbeiter ins Freie. Da das Ausmaß des Brandes unklar war, wurden neben der Feuerwehr Schwaigern auch die Wehren von Brackenheim, Heilbronn und Lauffen alarmiert. Da es aber nicht zu einem offenen Brand kam, mussten diese nicht eingesetzt werden. Nachdem die Halle entraucht war, konnten die Arbeiter wieder an ihre Plätze zurückkehren. Der Schaden an der acht Meter langen Kältemaschine wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Lauffen: Drei Polizeibeamte verletzt

Vier Verletzte, darunter drei Polizeibeamte, waren das Ergebnis einer Auseinandersetzung am Mittwochabend in Lauffen. Kurz nach 17 Uhr packte ein 26-Jähriger auf einem Parkplatz in der Nordheimer Straße aus bislang unbekannten Gründen seine Freundin so heftig am Hals und an der Nase, dass diese zu bluten begann. Als die alarmierte Polizei eintraf, zeigte der junge Mann wenig Einsicht, beschimpfte die Beamten und bedrohte sie. Als ihm Handschließen angelegt werden sollten, wehrte er sich heftigst. Kurz darauf lag er am Boden und wurde nicht nur mit Handschließen, sondern auch mit Fußfesseln fixiert. Am Ende wurde ihm eine Blutprobe entnommen und er musste seinen Rausch in einer Gewahrsamszelle ausschlafen. Wahrscheinlich stand er auch unter Drogen, was bei der Blutuntersuchung festgestellt werden soll. Der Mann, eine Polizeibeamtin und zwei Polizeibeamte erlitten leichte Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: