Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.08.2016 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Osterburken: Einbruch in Firma

Unbekannte brachen in der Nacht auf Freitag in ein Firmengebäude in der Straße "Industriepark" in Osterburken ein. Die Täter gelangten ins Innere indem sie auf unbekannte Weise den Schließzylinder einer Tür entfernten. Mehrere Räume durchwühlten sie auf der Suche nach Stehlenswertem. Was genau gestohlen wurde kann derzeit noch nicht gesagt werden. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Buchen: Rechts vor links

Ein 19-Järhiger war am Donnerstagabend in Buchen mit seinem Seat auf der Südmährer Straße unterwegs und wollte nach rechts in die Straße "Am Eckenberg" abbiegen. Dabei übersah er vermutlich den auf der Eckenbergstraße talwärts heranfahrenden Opel eines 47-Jährigen, sodass die beiden Fahrzeuge zusammenstießen. Glücklicherweise wurde keiner der Beteiligten bei dem Unfall verletzt. Der Sachschaden wird auf zirka 7.000 Euro.

Rosenberg: Von Motorrad gestürzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 52-Jähriger am Donnerstagvormittag nach einem Unfall bei Rosenberg ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann war mit seinem Motorrad unterwegs und wollte aus Richtung Osterburken kommend nach rechts in Richtung Ravenstein abbiegen. Vermutlich weil die Geschwindigkeit nicht angepasst war, brach das Hinterrad seines Krades aus. Dieses stieß so gegen den rechten Bordstein, dass der Mann stürzte und sich dabei schwer verletzte.

Buchen: Gefährlich überholt

Mit dem Schrecken und Blechschaden kamen die Beteiligten eines Unfalls am Donnerstagmittag bei Buchen davon. Eine 18-Jährige war mit ihrem Audi A6 auf der L 582 von Bofsheim in Richtung Eberstadt unterwegs. Vor ihr fuhren ein LKW und ein weiterer PKW. Nachdem der vor ihr fahrende PKW den LKW überholt hatte, setzte auch die junge Frau zum Überholen an. Vermutlich durch eine dortige langgezogene Rechtskurve sah sie den entgegenkommenden Audi A6 eines 20-Jährigen vorerst nicht. Als die 18-Jährige den PKW dann erkannte, war sie bereits auf Höhe des LKWs. Beim Versuch nach rechts auszuweichen prallte ihr Auto gegen dessen Palettenkasten. Der Fahrer des entgegenkommenden PKWs versuchte nach rechts auf den Grünstreifen auszuweichen, was aufgrund einer absteigenden Böschung nicht ganz möglich war. Kurzzeitig befanden sich alle drei Fahrzeuge auf gleicher Höhe, wobei sich die beiden Audis streiften. Der PKW des 20-Jährigen kam ins Schleudern und nach rechts in die Böschung. Während der Audi der 18-Jährigen nach links von der Fahrbahn ab und im Feld zum Stehen kam. Insgesamt wird der Sachschaden nach diesem Unfall auf zirka 19.000 Euro geschätzt.

Billigheim: LKW vs. Motorrad

Eine schwerverletzte Person und rund 14.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Unfalls am Donnerstagmorgen bei Billigheim. Ein 33-Jähriger war mit seiner Kawasaki von Neudenau kommend in Fahrtrichtung Allfeld unterwegs. In einer Rechtskurve kommt er mit seinem Krad aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden LKW eines 49-jährigen Mannes. Dieser versuchte zuvor noch nach rechts auszuweichen, wobei sein Fahrzeug die Leitplanke beschädigte. Mit schweren Verletzungen wurde der Kradfahrer ins Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: