Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.08.2016

Heilbronn (ots) - Walldürn: Mutmaßliche Internetbetrügerin überführt Im Verdacht zahlreiche Internetbetrügereien begangen und sich dabei Waren im Wert von mehreren Tausend Euro ergaunert zu haben, steht eine Frau aus Walldürn. Wie bisherige Ermittlungen des Polizeireviers Buchen ergaben, legte die mutmaßliche Täterin zwischen Oktober des vergangenen Jahres und Januar 2016 verschiedene Benutzerkonten bei einem Online-Bezahlservice sowie einer Internet-Auktionsplattform an. In allen Fällen benutzte sie jedoch nicht ihre eigenen Personalien und Bankverbindungen, sondern die von Bekannten. Die bestellten Gegenstände ließ sie sich ausliefern. Die Rechnung hatte sie jedoch ohne die Polizei gemacht. Diese leitete Ermittlungen ein, bei denen die Tatverdächtige in den Fokus der Beamten rückte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach erließ das zuständige Amtsgericht Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der Frau. Hierbei fanden die Polizeibeamten nahezu alle betrügerisch erlangten Waren und stellten sie sicher. Ferner konnten mehrere Gegenstände, die von der mutmaßlichen Täterin bereits verschenkt oder gewinnbringend weiterverkauft worden waren, zurückerlangt werden. Eine Tatbeteiligung stritt sie zunächst ab. Im Rahmen weiterer Auswertungen stellte sich heraus, dass die Frau in einem weiteren Fall die Identität einer bereits verstorbenen Person verwendet und auf dieselbe Art und Weise Waren geordert hatte. Da dieser Fall zunächst unentdeckt geblieben war, wurde abermals ein Durchsuchungsbeschluss beantragt und von einem Richter am Amtsgericht erlassen. Daher durchsuchten die Polizisten erneut die Wohnung der Frau. Auch dieses Mal fanden die Polizeibeamten die ergaunerten Gegenstände und stellten sie sicher. Die Tatverdächtige hat mittlerweile ein Geständnis abgelegt und die Taten zugegeben. Sie muss nun mit einer Strafanzeige und den damit verbundenen Konsequenzen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: