Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.07.2016 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Hardheim: Vorfahrt missachtet

Zu einem Unfall kam es am Montagabend in Hardheim. Gegen 20.45 Uhr war ein 28-Jähriger mit seinem VW auf der "Querspange" unterwegs und wollte geradeaus weiterfahren. Zur selben Zeit befuhr ein 50-jähriger Mann mit seinem BMW die vorfahrtsberechtigte Ferndinand-Ebert-Straße und wollte ebenfalls geradeaus in die Hans-Scheibel-Straße. Der Fahrer des VW missachtete hierbei vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit die Vorfahrt des heranfahrenden BMW, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Sachschaden, welcher bei dem Unfall entstand, wird auf zirka 6.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Buchen: Gegen Sandsteinmauer geprallt

Unter Alkoholeinfluss stand der Fahrer eines BMW, als er am Sonntagabend einen Unfall in Buchen verursachte. Der 32-Jährige, der keine Fahrerlaubnis besitzt, und seine Beifahrerin fuhren mit einem BMW Kombi in den Kreisverkehr in der Straße "Am Haag" von der Schüttstraße kommend, um diesen dann in Richtung Hettinger Straße zu verlassen. Hierbei beschleunigte er sein Fahrzeug zu stark, sodass es ins Schleudern kann. Danach prallte der BMW frontal auf eine Sandsteinmauer. Bei der Befragung des Unfallverursachers, gab dieser zunächst an, nicht selbst gefahren zu sein. Seine Begleitung war laut seinen Erläuterungen die Fahrerin. Zeugen hatten jedoch beobachtet, wie ein Mann, und keine Frau, auf der Fahrerseite ausstieg. Bei dem Gespräch viel den Beamten der Polizei außerdem Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers auf, worauf ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser zeigte, dass der 32-Jährige zirka 1,6 Promille intus hatte. Eine Blutentnahme war daraufhin obligatorisch. Zirka 15.000 Euro Sachschaden verursachte der Mann bei dem Unfall. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Elztal: Auf Gegenfahrbahn geraten

Zirka 1.300 Euro Sachschaden und eine leicht verletzte Person sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Montagabend bei Elztal ereignete. Eine 76-Jährige war mit ihrem VW auf der Ritterbacher Straße in Auerbach von Rittersbach kommend unterwegs. An der Einmündung zu Sonnenhalde bog sie in weitem Bogen nach rechts ab und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der VW mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 33-Jährigen. Der Fahrer des Mercedes klagte nach dem Unfall über Schmerzen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: