Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 21.07.2016 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Neckarsulm/Heilbronn: Radfahrer verletzt

Gegen die Windschutzscheibe eines PKW wurde am Mittwochabend in Neckarsulm ein Radfahrer geschleudert. Der Radler überquerte die Brückenstraße an einem Fußgängerüberweg, als eine 49-Jährige mit ihrem Fiat von der Werftstraße einbog. Offensichtlich übersah sie Mann und Fahrrad. Beim Zusammenstoß wurde der 32-Jährige vom PKW aufgeladen und anschließend zu Boden geschleudert. Er hatte Glück und kam mit relativ leichten Verletzungen davon. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. In Heilbronn bog am Mittwochnachmittag ein 45-Jähriger mit seinem PKW von der Stuttgarter Straße in die Schmollerstraße ab und bemerkte einen dort die Straße überquerenden Radfahrer zu spät. Als sein Fiat gegen das Hinterrad des Fatbikes des Radlers stieß, stürzte der 48-Jährige und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Heilbronn: Nach Unfall LKW gesucht

Einen blauen Lastwagen sucht die Polizei nach einem Unfall am Mittwochnachmittag in Heilbronn-Böckingen. Ein Unbekannter war mit dem LKW in der Zeit zwischen 15 und 16 Uhr in der Wannenäckerstraße unterwegs. Sein Fahrzeug blieb an einem geparkten Opel hängen und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Ein Zeuge konnte erkennen, dass es sich bei dessen Fahrzeug um einen blauen Sattelzug mit roter Aufschrift handelte. Wahrscheinlich ging am Auflieger des Gespanns die Hecktüre beim Vorbeifahren auf und stieß gegen den PKW. Hinweise auf den Laster gehen an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Bad Rappenau: Einbrecher im Sanitätshaus

Orthopädische Schuhe, Sportschuhe, Blutdruck-Messgeräte der Marke Omron, ein Kaffeevollautomat und etwas Bargeld erbeuteten Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch in Bad Rappenau. Die Unbekannten wuchteten die Eingangstüre zu dem Geschäft am Kirchplatz auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände liegt bei mehreren Tausend Euro. Verdächtige Beobachtungen in der Zeit zwischen 1 und 8 Uhr im Bereich des Kirchplatzes sollten dem Polizeiposten Bad Rappenau, Telefon 07264 95900.

Heilbronn: Warum Polizeibeamte Sport machen müssen

Ihre sportliche Fitness stellten Beamte des Polizeireviers Heilbronn in der Nacht zum Donnerstag unter Beweis. Gegen 1.30 Uhr wurde eine Schlägerei im Bereich des Alten Friedhofs gemeldet. Als die erste Streife eintraf rannte ein zunächst Unbekannter über die Karlstraße in Richtung S-Bahn. Die Beamten verfolgten den Flüchtenden bis dieser aus Konditionsmangel versuchte, sich in einem Gebüsch zu verstecken. Dort konnte der 19-Jährige festgenomen werden. Später erzählte ein 51-Jähriger, dass er von zwei Männern geschlagen und getreten wurde. Der Mann musste zur stationären Behandlung im Krankenhaus aufgenommen werden. Der Grund der Auseinandersetzung und wer der zweite Täter ist, konnte bislang noch nicht ermittelt werden.

Heilbronn: Allein beteiligt oder nicht?

Einen Unfall mit einem nicht alltäglichen Verlauf musste die Heilbronner Polizei am Mittwochnachmittag aufnehmen. Gegen 16.20 Uhr fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Fahrrad verbotenerweise auf dem rechten Gehweg der Neckarsulmer Straße in Richtung Neckarsulm. In Höhe eines Autohauses, kurz vor der Käferflugstraße sei er von einem Unbekannten, der dort mit seinem PKW fuhr, gefährdet worden, weshalb er stürzte, erzählte er der Polizei. Der BMW-Fahrer sei zu ihm gekommen und habe nach ihm geschaut, dann sei der Mann weitergefahren, weil er selbst keine Verletzungen geltend gemacht habe. Da hatte sich der offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinwirkung stehende Radfahrer allerdings vertan: Er musste später zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der BMW-Fahrer konnte inzwischen ermittelt werden, die Polizei sucht aber dringend noch Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, in Verbindung zu setzen.

Lauffen: Dreister Dieb

Eine ungeheuerliche Dreistigkeit legte ein Dieb am Dienstagabend in Lauffen an den Tag. Der Unbekannte brach das Hoftor zum Areal einer Firma in der Straße Im Brühl auf, setzte sich auf einen Gabelstapler des Betriebs und fuhr mit diesem Gerüstteile hinaus auf die Straße, wo er sie auf ein außerhalb der Reichweite der Überwachungskameras stehendes Fahrzeug lud. Während seiner "Arbeit" trug der Täter eine Maske. Die gestohlenen Gerüstteile haben einen Wert von fast 20.000 Euro. Wer am Dienstag in der Zeit zwischen 20 und 20.45 Uhr Im Brühl das Verladen der Gerüstteile beobachtete, allerdings nicht mit einer Straftat in Verbindung brachte, oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Nach Unfall einfach weiter gefahren

Obwohl eine 40-Jährige nach einem Unfall am Mittwochmorgen in Neckarsulm dem Verursacher hupte und ihn mit der Lichthupe auf den Vorfall aufmerksam machte, gab dieser Gas und fuhr weiter. Die Frau fuhr gegen 7.15 Uhr mit ihrem Audi A 6 von der Heilbronner Straße auf die Wilhelm-Herz-Straße ein. Der Unbekannte wollte ebenfalls abbiegen und streifte mit seinem Wagen den Audi. Danach flüchtete er. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Bad Rappenau: Arbeiter tödlich verletzt

Tödliche Verletzungen erlitt ein Arbeiter am Donnerstagmorgen in Bad Rappenau. Der 49-Jährige half dabei, bei einem Biomasse-Heizkraftwerk den Stamm einer Ulme abzuladen. Beim Abladen hat sich der Stamm gedreht und den Mann derart getroffen, dass er noch am Unfallort verstarb. Die ermittelnde Kriminalpolizei Heilbronn hat derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: