Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 19.07.2016 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Brandstifter gefasst

Brennende Müllsäcke in der Heilbronner Siebeneichgasse wurden in der Nacht zum Dienstag, kurz nach Mitternacht, gemeldet. Die ausgerückte Berufsfeuerwehr löschte in Flammen stehende Müllsäcke an drei Stellen und war gerade fertig, als ein Zeuge weitere Feuer in der Kilianstraße meldete. Dieser Zeuge, ein 27-Jähriger, hatte auch gesehen, dass ein Mann die Säcke angezündet hatte. Er verfolgte ihn und hielt ihn im Bereich des Busbahnhofs am Wollhauszentrum fest, bis die Polizei eintraf. Warum der 31-Jährige die Feuer legte und warum er gegenüber den Polizeibeamten sehr aggressiv war, ist bislang unklar. Der Mann aus einer Landkreisgemeinde musste zunächst in einer Arrestzelle untergebracht werden.

Heilbronn: Geschädigte gesucht

Mit hoher Geschwindigkeit und ohne Rücksicht auf andere soll ein Autofahrer am Montagabend in Heilbronn Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Der bislang Unbekannte fuhr gegen 18 Uhr mit seinem grauen Mitsubishi von Lauffen kommend auf die Otto-Konz-Brücke und anschließend auf der Karlsruher Straße weiter. Auf seinem Weg wechselte er mehrfach so die Fahrstreifen, dass andere PKW stark abgebremst werden mussten, um Unfälle zu verhindern. An der Kreuzung mit der Olgastraße stellten ihn Autofahrer zur Rede. Da sich der etwa 50 Jahre alte Mann nicht einsichtig zeigte, erstatteten die Geschädigten Anzeige. Das Kennzeichen des Wagens ist bekannt, der Fahrer ist Brillenträger und hat eine Glatze. Die Polizei sucht nun weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Mitsubishi-Fahrers behindert oder gefährdet wurden. Diese und Zeugen werden gebeten, sich mit dem Revier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, in Verbindung zu setzen.

Leingarten-Schluchtern: Zwei Audis gestohlen

Ein Audi A 4 mit einem Wert von rund 35.000 Euro kam in der Nacht zum Montag im Schluchterner Akazienrain weg. Im gleichen Zeitraum stahlen Unbekannte im Ahornweg einen A 5 mit einem Wert von rund 30.000 Euro. Beide Autos waren offensichtlich ordnungsgemäß verschlossen. Hinweise auf die Täter gibt es keine.

Neudenau: Iveco-LKW mit beschädigtem Spiegel gesucht

Hintereinander fuhren am Montagvormittag, gegen 11 Uhr ein Kleinlaster und zwei PKW von Herbolzheim in Richtung Neudenau. Kurz nach Ortsende Herbolzheim kam ein LKW entgegen, der offensichtlich die Kurve schnitt, so dass sich die Spiegel der beiden Laster streiften. Teile der Spiegel flogen gegen die nachfolgenden PKW, an denen dadurch auch Beschädigungen entstanden. Der entgegen kommende Unbekannte gab Gas und fuhr weiter. Bei seinem Fahrzeug handelt es sich um einen blau-weißen Kipp-Anhänger der Marke IVECO, der eine Beschädigung am Fahrerspiegel haben müsste. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Weinsberg: Wer nicht hören will........

Drei stark alkoholisierte Männer werfen mit Steinen aus dem Gleisbett auf die Glasscheiben der Haltestelle am Weinsberger Bahnhof, meldeten Zeugen am Dienstagmorgen, gegen 2 Uhr, der Polizei. Als die Streifen des örtlichen Reviers eintrafen, war das Trio gar nicht amused und verhielt sich sehr aggressiv und uneinsichtig. Ein 26-Jähriger verweigerte die Angabe seiner Personalien, weshalb er sofort in einen Streifenwagen gesetzt und in eine Zelle gefahren wurde. Die beiden anderen erhielten einen Platzverweis, der sie allerdings nicht interessierte. Den Ordnungshütern blieb nichts anderes übrig, als auch die zwei 40 und 48 Jahre alten Männer in einer Zelle unterzubringen, wo sie ihren Rausch ausschlafen konnten.

Weinsberg: Diebe im Werkstattbüro

In das Büro einer Kfz-Werkstatt in der Weinsberger Abtsäckerstraße brachen Unbekannte am vergangenen Wochenende ein. In der Zeit zwischen Samstagvormittag und Montagmorgen versuchten die Täter an der Gebäuderückseite ein Fenster aufzuwuchten. Als ihnen das nicht gelang, schlugen sie die Scheibe ein, um das Fenster entriegeln zu können. Im Büro durchsuchten sie sämtliche Schränke und fanden eine Geldkassette, aus der sie etwas Bargeld stahlen. Hinweise auf die Einbrecher gibt es keine.

Neudenau-Reichertshausen: Vier Verletzte bei Unfall

Vier Verletzte mussten nach einem Unfall am Dienstagmorgen bei Reichertshausen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Ein 41-Jähriger fuhr gegen 06:45 Uhr mit seinem Renault von Reichertshausen heraus und wollte nach links in Richtung Möckmühl einbiegen. Vermutlich wurde er von der noch tief stehenden Sonne geblendet und übersah den von links heranfahrenden Nissan einer 59-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer schwer, zwei 14 und 15 Jahre alte Mitfahrer im Renault leicht verletzt.

Bad Friedrichshall: Nach Unfall geflüchtet

Auf einem Schaden in Höhe von mindestens 3.500 Euro bleibt ein 62-Jähriger sitzen, wenn der Verursacher eines Unfalls nicht ermittelt werden kann. Der Neckarsulmer fuhr mit seinem Ford Focus vom Kreuzungsbauwerk-Nord in Richtung Bad Friedrichshall-Plattenwald. Da er nach links in Richtung Kochendorf abbiegen wollte, fuhr er ordnungsgemäß auf den Linksabbiegestreifen. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm aus Richtung Plattenwald ein PKW entgegen. Der Unbekannte schnitt mit seinem Fahrzeug die Kurve, so dass sich die beiden Autos streiften. Der Unfallverursacher flüchtete ohne anzuhalten in Richtung Neckarsulm. Bei dessen Fahrzeug handelt es sich um einen hellen, wahrscheinlich silbernen VW. Anhand an der Unfallstelle gefundenen Fahrzeugteilen konnte die Polizei ermitteln, dass es sich um einen VW Golf III oder einen Vento aus der Baureihe 1991 bis 1999 handeln muss. An dem Fahrzeug fehlt der Spiegel und eine Zierleiste. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: