Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.07.2016

Heilbronn (ots) - Bretzfeld: Bei Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich eine 25-Jährige am Dienstagmorgen bei einem Wohnungsbrand in Unterheimbach zu. Aufgrund bislang unbekannter Ursache brach das Feuer im Wohnzimmer einer Einliegerwohnung aus. Kurz nach 6 Uhr bemerkte eine Angestellte einer Schreinerei die Rauchentwicklung und verständigte die Rettungsleitstelle. Ein Betreten der Wohnung durch Ersthelfer war wegen der starken Rauchentwicklung nicht möglich. Letztlich gelang es Einsatzkräften der Feuerwehr, mit schwerem Atemschutzgerät die Frau aus ihrer Wohnung holen. Mit einem Rettungshubschrauber musste sie anschließend in eine Klinik geflogen werden. Der Brandschaden dürfte nach ersten Schätzungen bei rund 10.000 Euro liegen. Beamte der Kriminalpolizei Künzelsau und ein Brandsachverständiger des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg sind mit den Ermittlungen und der Erforschung der Brandursache beauftragt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36112 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: