Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.07.2016 / Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Künzelsau: Autofahrerin bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Nachmittag auf der Bundesstraße bei Künzelsau. Eine 22-Jährige fuhr kurz nach 16 Uhr mit einem Renault Twingo auf der B19 in Richtung Gaisbach. Aus noch unbekannter Ursache geriet sie mit dem PKW in einer langgezogenen Linkskurve nach links auf die zweispurig ausgebaute Gegenfahrbahn. Dort prallte der Renault mit einem auf der rechten Fahrspur entgegenkommenden Mercedes zusammen. Durch die heftige Kollision wurde die Renault-Fahrerin lebensgefährlich verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr befreit und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Der 51-jährige Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs erlitt leichtere Verletzungen und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Strecke ist derzeit noch voll gesperrt. Die Dauer der Sperrung kann nicht abgeschätzt werden, da die Unfallaufnahme aktuell noch in vollem Gange ist. Die Feuerwehr Künzelsau ist mit 16 Mann im Einsatz.

Weitere Anfragen, insbesondere zur Dauer der Sperrung, sollten ab 17.45 Uhr unter Telefon 07131 104-3333 erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: