Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.07.2016 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Mähdrescher fing Feuer

Plötzlich in Flammen stand ein Mähdrescher am Sonntagabend bei Lauda-Königshofen. Als ein 44-Jähriger gegen 21.00 Uhr mit seinem Nutzfahrzeug auf der B292 von Königshofen in Richtung Sachsenflur unterwegs war, entzündeten sich abgelagerte Stäube und Erntereste im Bereich des Motorraumes. Das Feuer breitete sich schnell aus und griff auf den Getreidebunker über. Die alarmierte Feuerwehr bekam den Brand jedoch schnell in den Griff und löschte ihn. Der Schaden am nicht mehr fahrbereiten Mähdrescher wird auf zirka 3.000 Euro geschätzt. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten, die bis zirka 22.20 Uhr andauerten, war die B292 ganzseitig gesperrt.

Lauda-Königshofen: Kleinkraftradfahrer leicht verletzt

Zu einem Unfall, bei dem ein 48-jähriger Mann leicht verletzt wurde, kam es am Sonntagabend in Lauda-Königshofen. Gegen 21.00 Uhr war eine 21-Jährige mit ihrem VW auf der Poststraße in Richtung Becksteiner Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Gartenstraße übersah sie vermutlich den mit seinem Kleinkraftrad von rechts kommenden 48-Jährigen. Obwohl die junge Frau noch versuchte zu bremsen, kam es zu Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, sodass der Mann stützte und sich dabei leicht verletzte.

Wertheim: Gefährlich überholt

Deutlich fataler hätte ein Unfall am Samstagnachmittag bei Wertheim ausgehen können. Ein 20-Jähriger war gegen 16.30 Uhr auf der L 506 von Bronnbach in Fahrtrichtung Reicholzheim unterwegs, als kurz nach Ortsende der Fahrer eines entgegenkommenden silberfarbenen VW Golf Kombi mit TBB-Kennzeichen einen vor ihm fahrenden roten Skoda Octavia mit MSP-Kennzeichen überholte. Obwohl der junge Mann hupte, brach der Fahrer des VWs den Überholvorgang nicht ab. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Krad-Fahrer aufs Fahrbahnbankett aus, wo er dann stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Der Unfallverursacher kümmerte dies anscheinend nicht, da er seine Fahrt unbeirrt fortsetzte ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Der Fahrer des überholten Fahrzeugs hielt jedoch und erkundigte sich nach dem Befinden des jungen Krad-Fahrers. Auch dieser fuhr dann weiter. Um den Verursacher des Unfalls zu ermitteln, bittet die Polizei Wertheim den Fahrer des Skodas und andere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Wertheim: Unfall aufgrund von Unachtsamkeit

Sachschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro ist die Folge eines Unfalls am Samstagnachmittag in Wertheim. Eine 42-Jährige befuhr die Venatius-Arnold-Straße in Fahrtrichtung Eicheler Höhenweg mit ihrem Toyota Yaris. Im Kreuzungsbereich wollte sie nach links abbiegen und übersah hierbei vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit den von rechts kommenden Porsche Carrera 4S eines 45-Jährigen. Der Fahrer des Porsches, der sein Fahrzeug noch nach rechts lenkte und abbremste, konnte den Zusammenstoß im Kreuzungsbereich nicht mehr verhindern. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: