Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.07.2016
Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Rote Ampel übersehen - 40.000 Euro Schaden Blechschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro entstand bei einem Unfall am Sonntag in Heilbronn. Mit ihrem Audi A3 fuhr eine 23-Jährige aus Richtung Obereisesheim kommend über den Saarlandkreisel, um in Richtung Peter-Bruckmann-Brücke weiterzufahren. Hierbei übersah sie vermutlich an der Einmündung von der Neckartalstraße eine rote Ampel und prallte beim Überqueren gegen den Jaguar eines gleichaltrigen Mannes, der geradeaus weiterfahren wollte. Durch die Wucht des Aufpralls schlitterte dieser über einen Gehweg und kollidierte gegen eine Straßenlaterne. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn: Gegen BMW gefahren und abgehauen Den Verursacher eines Unfalls am Sonntagabend in Heilbronn sucht die Polizei. Auf dem Parkplatz am Jägerhaus stellte eine 39-Jährige gegen 18 Uhr ihren BMW der 5er Reihe ab. Als sie gegen 20.15 Uhr zurückkam, sah sie einen Schaden am rechten Fahrzeugheck. Offenbar war ein anderer mit seinem Auto beim Ein- oder Ausparken dagegen gefahren. Anstatt sich zu erkennen zu geben oder die Polizei zu verständigen, fuhr der Unbekannte mit seinem Wagen weg. Der angerichtete Schaden wird auf zirka 1.500 Euro beziffert. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollten sich bei der Polizei Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, melden. Schwaigern / Eppingen: Motorradunfälle - Zwei Verletzte Ein verletzter Motorradfahrer sowie Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Sonntag bei Schwaigern. Mit seiner Triumph fuhr ein 56-Jähriger gegen 8.45 Uhr auf der Kreisstraße 2160 von Schwaigern-Stetten in Richtung Eppingen-Niederhofen. Vermutlich zu spät erkannte er, dass der Fahrer eines vorausfahrenden Peugeot wenden wollte und fuhr ins Heck des PKW. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste ein Motorradfahrer nach einem Unfall bei Eppingen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Mit seiner BMW befuhr der 71-Jährige die Kreisstraße 2149 von Mühlbach in Richtung Eppingen. Er erkannte dabei nicht oder zu spät, dass die Fahrerin eines vorausfahrenden VWs nach links in einen Feldweg abbiegen wollte und setzte zum Überholen an. Bei der Kollision stürzte der Biker und schlitterte gegen den PKW. Hierbei zog er sich schwerste Verletzungen zu. Die 24-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Bergungsarbeiten blieb die Kreisstraße voll gesperrt.

Flein: Audi beschädigt - silberner Kleinwagen gesucht Einen silbernen Kleinwagen sowie dessen grauhaarige Fahrerin sucht die Polizei nach einem Unfall in Flein. Zeugenaussagen zufolge fuhr die Gesuchte am Sonntag, gegen 19.35 Uhr, mit ihrem Wagen die Hardtstraße entlang und streifte dabei einen geparkten Audi A1. Sie hielt ihren PKW offenbar kurz an, setzte die Fahrt dann aber fort. Der angerichtete Schaden dürfte etwa 1.500 Euro betragen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, sollte sich bei der Polizei Weinsberg, Telefon 07134 992-0, melden.

Beilstein: Ärger durch Drohnenflug Wegen einer Drohne kam es am Sonntag in Beilstein zu einem bislang nicht alltäglichen Polizeieinsatz. Die Beamten wurden gegen 17.15 Uhr gerufen, da sich eine Anwohnerin zusammen mit ihrem Mann in ihrem Garten befand und sich sonnte, als plötzlich eine Drohne herangeflogen kam und einige Momente in der Luft verharrte, ehe sie wieder wegflog. Auch einem weiteren Nachbarn fiel das Flugobjekt auf, da es auch verbotenerweise über seinem Anwesen schwebte. Da der Verdacht bestand, dass zudem unerlaubt Bilder der Anwohner gemacht wurden, verständigten sie die Polizei. Wie in Erfahrung gebracht werden konnte, war die Drohne von einem angrenzenden Grundstück gestartet worden. Ob Bilder gefertigt wurden, konnte abschließend noch nicht geklärt werden. Die Beamten stellten die Speicherkarte sicher, die ausgewertet werden soll. Die Ermittlungen dauern an.

Untergruppenbach: Nach Alkoholfahrt im Polizeigewahrsam In der Gewahrsamszelle des Polizeireviers endete der Sonntag für eine betrunkene Autofahrerin, die sich mit ihrem Wagen festgefahren hatte. Eine 45-Jährige befuhr am Samstag, gegen 18.45 Uhr, die Landesstraße 1102 zwischen Untergruppenbach-Oberheinriet und Lehrensteinsfeld. Bei dem Versuch, ihren VW-Bus auf der Fahrbahn zu wenden, geriet dieser mit den Hinterreifen auf das unbefestigte Bankett und rutschte eine Böschung hinab. Zeugen verständigten deshalb die Polizei. Beim Eintreffen der Streife befand sich die 45-Jährige in ihrem Fahrzeug und versuchte noch immer vergeblich, sich aus der misslichen Lage befreien zu wollen. Die Fahrerin schien deutlich betrunken zu sein, weshalb sie ins Alkoholmessgerät pusten musste. Dieses zeigte einen Wert von knapp 2,8 Promille an. Die 45-Jährige musste die Beamten begleiten und eine Blutprobe abgeben. Ob sie im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, ist noch unklar. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Aufgrund ihres alkoholbedingten Gesundheitszustands wurde die Frau in Gewahrsam genommen.

Brackenheim: Tür geöffnet - Radfahrerin erfasst und verletzt Mit einem Rettungswagen musste ein Mädchen nach einem Unfall in Brackenheim ins Krankenhaus gebracht werden. Die 13-Jährige fuhr gegen 16 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Marktstraße in Richtung Heilbronner Straße. Zur selben Zeit parkte eine 32-Jährige kurz vor der Einmündung zur Entengasse ihren Opel. Ihre fünfjährige Tochter saß auf dem Rücksitz des Wagens und öffnete die Tür. Dabei sah sie die Radlerin nicht. Diese prallte gegen die Autotür und stürzte. Dabei zog sie sich Verletzungen zu, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Einen Radhelm trug das Mädchen nicht.

Eppingen: Drei Verletzte bei Kollision Drei Verletzte forderte ein Unfall am Sonntag in Eppingen. Mit seinem BMW fuhr ein 56-Jähriger auf der Landesstraße 552 aus Richtung Odenheim kommend, in Richtung Landesstraße 551. An der Einmündung bog er mit seinem Fahrzeug nach links in Richtung Angelbachtal ab. Dabei übersah er wahrscheinlich den in Richtung Eppingen-Elsenz fahrenden Ford einer 29-Jährigen und erfasste den PKW am rechten Fahrzeugheck. Durch den Aufprall verlor die Frau die Kontrolle über den Wagen und schlitterte über die Fahrbahn, ehe er in einer Böschung zum Stehen kam. Die 29-Jährige sowie zwei Kinder im Alter von fünf und sieben Jahren, die sich mit im Fahrzeug befanden, wurden verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Verursacher blieb unverletzt. Der Schaden an den PKW beträgt knapp 20.000 Euro.

Neuenstadt: Trike ausgebrannt Noch unklar ist die Ursache eines Fahrzeugbrands am Sonntag bei Neuenstadt. Mit seinem Trike befuhr ein 52-Jähriger die Landesstraße 1088 zwischen Öhringen und Neuenstadt. Als seine Maschine plötzlich Feuer fing, konnte sich der Fahrer noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Dreirad brannte völlig aus, ehe es von der Feuerwehr Neuenstadt, die mit 17 Mann im Einsatz war, gelöscht werden konnte. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: