Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 04.07.2016
Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Billigheim: Betrunken auf Abwegen Seinen Führerschein und eine Blutprobe musste ein Autofahrer nach einem Unfall am späten Sonntag bei der Polizei abgeben. Ein 56-Jähriger befuhr mit seinem Citroen gegen 23.15 Uhr die Landesstraße 527 von Billigheim in Richtung Sulzbach. Da er offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte, ehe er sich ans Steuer seines Wagens gesetzt hatte, verlor er beim Abbiegen auf einen Gemeindeverbindungsweg die Kontrolle über das Auto und kam von der Fahrbahn ab. Der PKW überrollte ein Verkehrszeichen und blieb im Straßengraben liegen. Verletzt wurde der 56-Jährige nicht. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Fahrer betrunken war und nahmen ihn zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen mit. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Eine Anzeige folgt.

Mosbach: Kurve geschnitten - Führerschein abgegeben Zuviel Alkohol hatte ein Autofahrer am Sonntag in Mosbach getrunken, als er sich dennoch in sein Auto setzte und einer Streife des Polizeireviers nahezu in die Arme fuhr. Auf der Steige fuhr ein 67-Jähriger mit seinem Ford in Richtung des Güterhallenwegs und bog schließlich in die Sonnenhalde ein. Dabei schnitt er die Kurve, weshalb er von einer Streife, der die Fahrweise aufgefallen war, gestoppt und kontrolliert wurde. Hierbei stieg den Polizisten Alkoholgeruch in die Nase. Ein Alkotest bestätigte den ersten Verdacht. Der 67-Jährige musste die Beamten begleiten, um eine Blutprobe abzugehen. Zudem wurde sein Führerschein einbehalten.

Mosbach: Einbruchsversuch Wahrscheinlich ohne Beute musste ein Einbrecher in Mosbach von dannen ziehen. In der Nacht auf Sonntag verschaffte sich der Unbekannte unberechtigten Zutritt in eine Einrichtung in der Bertel-Bormann-Straße. Dort brach er im Inneren eines Gebäudes mehrere Türen auf, um in einen Büroraum zu gelangen. Aus bislang unbekannten Gründen scheiterte sein Vorhaben jedoch, weshalb er das Weite suchte. Der angerichtete Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: