Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.06.2016

Heilbronn (ots) - Öhringen: Auseinandersetzungen vor Diskothek eskalierten - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Am frühen Sonntagmorgen kam es in einer Diskothek im Öhringer Zeilbaumweg zunächst zu Streitigkeiten zwischen Deutschen und Asylbewerbern. Die Auseinandersetzung eskalierte schließlich gegen 5 Uhr vor der Diskothek derart, dass ein 34-jähriger syrischer Asylbewerber und zwei 20-jährige deutsche Staatsangehörige teilweise schwer verletzt wurden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen führten nun zur Festnahme eines 20-jährigen syrischen Staatsangehörigen, der während der Auseinandersetzung auf zwei Personen eingestochen haben soll. Die beiden zunächst in Krankenhäuser eingelieferten 20-jährigen deutschen Staatsangehörigen wurden zwischenzeitlich bereits wieder entlassen. Nach Zeugenaussagen soll ein Asylbewerber in der Diskothek die Freundin eines Besuchers "angetanzt" haben. Trotz eines Zeugenaufrufs hat sich diese durch das Antanzen belästigte Frau bislang nicht gemeldet. Sie wird gebeten, sich dringend mit der Kriminalpolizei Künzelsau, Telefon 07940 9400, in Verbindung zu setzen. Der tatverdächtige 20-jährige Syrer wurde am Freitagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn dem zuständigen Richter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Er erließ den beantragten Haftbefehl und wies den Mann in die Untersuchungshaft ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: