Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 01.07.2016 Neckar-Odenwald-Kreis Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Mudau: Einbrecher imVereinsheim

Die Polizei sucht nach Unbekannten, die in der Nacht zum Donnerstag in das Vereinsheim des TSV Mudau einbrachen. Die Täter drückten ein Oberlichtfenster des Gebäudes ein und gelangten durch dieses in eine Umkleidekabine. Von dieser gelangte er ins Geschäftszimmer, wo sie den Computer abbauten und stahlen. Aus dem Jugendraum ließen sie einen Fernseher mit Receiver mitgehen und im Gastraum steckten sie ein Laptop und etwas Wechselgeld aus der Kasse ein. Dann stiegen sie durch ein Fenster ins Freie. Verdächtige Beobachtungen in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag im Bereich des Sportgeländes und der Jahnstraße sollten dem Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, mitgeteilt werden.

Osterburken: Raub oder nicht?

Ein Mann würde einem Kunden eine Pistole an den Kopf halten, meldete eine Mitarbeiterin eines Einkaufsmarkts in der Adelsheimer Straße in Osterburken am Mittwochabend, um 20 Uhr. Der Täter sei inzwischen in Richtung des Bahnhofs geflüchtet. Deshalb fahndeten sofort zwei Streifen im Bahnhofsbereich und trafen den Gesuchten in der Güterhallenstraße an. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten in der Tasche des 40-Jährigen eine Plastikpistole. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Mann auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes den Bruder seiner Noch-Verlobten bedrohte, indem er die Plastikpistole gegen dessen Schläfe drückte. Dies geschah mit solcher Kraft, dass der 36-Jährige ein deutlich sichtbares Hämatom an der Stelle davon trug. Der Verletzte und seine Schwester dachten, es handelte sich um eine echte Waffe. Aufgrund sprachlicher Probleme konnte der eigentliche Grund des Ausrastens des 40-Jährigen noch nicht ermittelt werden. Alle drei Beteiligte standen offensichtlich unter alkoholischer Beeinflussung.

Wertheim: Frauen in Gewahrsam

Zwei volltrunkene Frauen in der Wertheimer Bismarckstraße wurden der Polizei am Donnerstagabend gemeldet. Eine Polizeistreife traf dort eine schwankende 18-Jährige und eine lallende 14-Jährige an. Die beiden jungen Frauen hatten kein Interesse, mit der Polizei zu kommunizieren und wollten weglaufen - wenn die Bewegungen der beiden noch als laufen bezeichnet werden können. Die Jüngere wankte plötzlich auf die Fahrbahn der Bismarckstraße. Zum Glück kam es Dank der Aufmerksamkeit der Autofahrer zu keinem Unfall. Beide Frauen wurden von den Beamten festgehalten. Die 18-Jährige wurde aufgrund ihres Alkoholisierungsgrades ins Krankenhaus gebracht, die Jüngere übergab die Polizei den Eltern.

Wertheim: Mädchen belästigt

Die Kriminalpolizei sucht einen Mann, der am Donnerstagabend in Wertheim eine Elfjährige belästigt. Das Mädchen saß gegen 20 Uhr auf dem Spielplatz des Mainplatzes in einer Korbschaukel, als sich ein Unbekannter zu ihr setzte. Er redete aufdringlich mit dem Mädchen, berührte sie aber nicht. Die Elfjährige machte das Richtige und rannte weg. Der Mann ist 40 bis 45 Jahre alt und schlank. Er hat nur wenige Haare und gräuliche Bartstoppeln. Seine Augen sind blau, das Gestell seiner Brille silberfarben. Bekleidet war er mit einem dunkelblauen T-Shirt und einer hellbraunen Khakihose. Gekommen war der Unbekannte mit seinem schwarzen Fahrrad. An diesem waren schwarze Satteltaschen am Gepäckträger angebracht. Hinweise auf den Mann gehen an die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810.

Bad Mergentheim: Radfahrerin schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Donnerstagvormittag nach einem Unfall in Bad Mergentheim eine Radfahrerin ins Krankenhaus fahren. Die 38-Jährige radelte verbotenerweise auf dem linken Gehweg der Nonnengasse, als eine 39-Jährige mit ihrem Audi A 4 von einer Hofausfahrt über den Gehweg auf die Straße einbiegen wollte. Durch den Zusammenprall zwischen Auto und Fahrrad stürzte die Frau, wobei sie sich ihre Verletzungen zuzog.

Bad Mergentheim: Zwei Motorräder aufeinander geschoben

Sprichwörtlich Glück im Unglück hatte eine Motorradfahrerin und ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag in Bad Mergentheim. Die beiden Biker standen verkehrsbedingt wartend hintereinander auf der Igersheimer Straße. Eine von hinten mit ihrem PKW heran fahrende 74-Jährige reagierte offensichtlich zu spät. Durch den Aufprall ihres PKW auf das Motorrad des 34-Jährigen wurde dieses auf das Krad der 44 Jahre alten Bikerin geschoben. Der 34-Jährige erlitt dabei lediglich leichte Verletzungen, die Frau blieb unverletzt. Beide Motorräder wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: