Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 28.06.2016

Heilbronn (ots) - A 81/Hölzern: Vier Verletzte bei Unfall

Vier zum Teil schwer Verletzte und 80.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalls am Dienstagmorgen auf der A 81 zwischen dem Weinsberger Kreuz und der Brücke Hölzern. Ein 58-Jähriger fuhr kurz nach 9 Uhr mit seinem Mercedes mit sehr hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Würzburg, als direkt vor ihm ein VW Polo von der rechten auf die linke Fahrspur wechselte. Trotz einer Vollbremsung des Mercedesfahrers stießen die beiden PKW zusammen und wurden nebeneinander nach rechts von der Autobahn hinab geschleudert. Der VW überschlug sich, der Mercedes schlug eine 120 Meter lange Bresche in den Wald und fuhr dabei mehrere Bäume sowie einen Wildschutzzaun um. Der Daimler-Fahrer wurde eingeklemmt und musste mit schweren Verletzungen von der Feuerwehr befreit werden. Seine Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Die 32 Jahre alte Beifahrerin im Polo musste ebenfalls von der Feuerwehr aus dem Wrack des Wagens geschnitten werden. Sie erlitt schwerste Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Ihr 29-jähriger Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt. Ein im Polo sitzender Rottweiler-Pitbull-Mix wurde aus dem Auto geschleudert und verschwand anschließend. Er wurde bislang nicht gefunden. Auf der A 81 kam es bis 12 Uhr zu Behinderungen, da nur ein Fahrstreifen frei war. Zur Landung des Rettungshubschraubers musste die Fahrbahn zeitweise ganz gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: