Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG Nr. 2 VOM 25.06.2016

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Kupferzell: Unfallflucht nach Vorfahrtsverletzung Am Freitagnachmittag kam es zwischen Kupferzell und Eschental an der Einmündung nach Goggenbach zu einem Verkehrsunfall. Ein schwarzer 7er BMW bog in die K2366 nach links ein und missachtet die Vorfahrt eines aus Richtung Eschental kommenden BMW X1. Trotz Bremsung des X1 kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Anschließend setzte der Fahrer des 7er BMW seine Fahrt fort, ohne seiner Feststellungsplicht nachgekommen zu sein. Das Polizeirevier Künzelsau bittet Zeugen, welchen den Unfall beobachtet haben, sich bei der Dienststelle unter Tel. 07940/9400 zu melden.

Öhringen: Verkehrsunfall Am späten Freitagvormittag fuhr eine namentlich unbekannte Pkw-Führerin vom Parkplatz der Sparkassenfiliale in die Hungerfeldstraße ein. Hierbei fuhr diese auf einen verkehrsbedingt wartenden Ford auf. Beide Pkw-Führer stiegen aus und unterhielten sich miteinander. An-schließend setzte diese sich wieder in ihren Pkw und fuhr davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Allerdings wurde das Kennzeichen vergessen zu notieren. Das Polizeirevier Öhringen bittet Zeugen, welchen den Unfall beobachtet haben, sich bei der Dienststelle unter Tel. 07941/9300 zu melden.

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Reifen platt gestochen In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde an einem in der Julius-Echter-Straße geparkten Opel Astra der rechte Hinterreifen zerstochen. Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch dieser Woche wurde am selben Pkw ein Reifen platt gestochen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Tauberbischofsheim unter 09341/810 entgegen.

Bad Mergentheim: Einbruch in Wohnhaus Die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Neuen Steige in Stuppach wurde missbraucht um einzubrechen. Es wurde das Anwesen durchwühlt und Bargeld sowie Schmuck entwendet. Anschließend konnte der Einbrecher flüchten. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Bad Mergentheim unter 07931/54990 entgegen.

Wertheim: geparkten Pkw beschädigt Ein VW Polo wurde in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagvormittag vor dem Anwesen Am Reinhardtshof 57 geparkt. Der Polo wurde an der Stoßstange hinten beschädigt. Der un-bekannte Pkw setzte, ohne seiner Feststellungspflicht nachgekommen zu sein, seine Fahrt fort. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Wertheim unter 09342/91890 entgegen.

Wertheim: Pedale verwechselt Die Verwechslung zwischen Brems- und Gaspedal hatte in der Theodor-Heuss-Straße einen Unfall zu folge. Ein 81jähriger Fahrer betätigte beim Einparken anstatt das Bremspedal, das Gaspedal. Dabei touchierte er einen daneben geparkten Pkw und fuhr anschließend auf eine hinter dem Parkplatz befindliche Sandsteinmauer auf. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von 4500 Euro.

Kreutzer, PvD

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: