Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.06.2016 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Osterburken: Auffahrunfall

Am Mittwochmorgen ereignete sich ein Auffahrunfall in der Bahnhofstraße in Osterburken. Eine 18-Jährige war mit ihrem Opel Agila auf der Bahnhofstraße unterwegs, übersah aber, dass ein Opel Insignia vor ihr verkehrsbedingt hielt und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde der Opel auf einen wiederum vor ihm stehenden VW geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Sachschaden wird auf insgesamt rund 5.000 Euro geschätzt.

Elztal: Gefährlich überholt

Am Mittwochnachmittag ereignete sich ein Unfall bei Elztal, der deutlich fataler hätte enden können. Ein 42-Jähriger war mit seinem Seat von Dallau kommend in Richtung Muckental unterwegs. In einer S-Kurve überholte er einen Roller. Kurz bevor der Mann einscheren wollte, kam ihm der VW Golf eines 19-Jährigen entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, machte dieser eine Vollbremsung. Ein 53-Jähriger, der mit seinem Krad hinter dem VW Golf fuhr, konnte vermutlich nicht schnell genug reagieren und kollidierte mit dem Auto des jungen Mannes. Durch den Zusammenstoß fiel er zu Boden und verletzte sich dabei so, dass er zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Weitere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Sachschaden: zirka 4.000 Euro.

Neckarzimmern/Steinbach: Auto durchstöbert

Ein Unbekannter verschaffte sich zwischen Sonntag, gegen 18.00 Uhr, und Montag, 11.00 Uhr, Zugang zu einem in der Heilbronner Straße in Steinbach geparkten BMW 3-er und durchstöberte ihn. Der Täter suchte in dem Fahrzeug, welches in einem Hofraum eines Anwesens abgestellt war, nach Stehlenswertem und verteilte dabei alle sich im BMW befindlichen Papiere im Innenraum. Glücklicherweise fehlte letztendlich aber nicht mehr als eine geringe Menge Bargeld. Die Polizei Mosbach-Diedesheim nimmt unter der Telefonnummer 06261 67570 Hinweise zu dem Täter entgegen.

Osterburken: Doch nur eine Plastikpistole

Die Besucher eines Einkaufsmarktes in der Adelsheimer Straße in Osterburken müssen einen ziemlichen Schrecken bekommen haben, als ein Mann zwei weitere Personen mit einer Pistole bedrohte. Aufgrund von Familienstreitigkeiten drohte ein 40-Jähriger seine 38-jährige Verlobte und dessen 36-jährigen Bruder zu erschießen. Als die Polizei verständigt wurde, flüchtete der Mann in Richtung Bahnhof. In der Güterhallerstraße konnten die Beamten den Flüchtigen jedoch fassen und fanden eine Plastikpistole bei ihm. Der Mann muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.

Buchen/Hettingen: Motorsägeketten entwendet

Im Waldgebiet rechts vom Parkplatz im Hasenwald in Hettingen brachen Unbekannte zwischen Freitag, 20. Mai, und Dienstag, 21. Juni, in einen "Schäferwagen", in dem unter anderem Werkzeuge gelagert werden, ein. Die Täter verschafften sich Zutritt zu dem Wagen indem sie ein Fenster einschlugen. Aus dem Inneren nahmen sie fünf Motorsägeketten an sich. Zeugen, denen während des Tatzeitraums Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Hardheim: In Kellerraum eingebrochen

In einen Kellerraum in der Hardheimer Beethovenstraße brachen Unbekannte zwischen Mittwoch, 1. Juni, und Mittwoch, 22. Juni, ein. Indem sie das Vorhängeschloss abmontierten, gelangten die Diebe ins Innere und entwendeten dort gelagerten Hausrat. Was die Täter genau entwendeten, ist zurzeit noch nicht bekannt. Hinweise gehen an die Polizei Hardheim unter der Telefonnummer 06283 50540.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: